Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an oder sende eine Whatsapp Nachricht!
0800 2227447 00356/99395627

mybet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und Maximalgewinn

mybet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnAuch Hobby Tipper werden sich über kurz oder lang einmal mit Limitierungen beschäftigen müssen – noch viel häufiger kommen aber Profispieler, welche beträchtliche Wetteinsätze tätigen, damit in Kontakt. Wer im Internet nach Erfahrungen anderer Spieler sucht, wird ebenfalls schnell merken, dass auch jeder normale Kunde davon betroffen sein kann – denn manche Buchmacher vergeben auch persönliche Limits. Generell dienen diese Einsatz- und Gewinngrenzen der Sicherheit der Spieler sowie dem Wettanbieter.

Für den Buchmacher hat die Festlegung solcher Grenzen vor allem einen wirtschaftlichen Hintergrund, den ein Wettanbieter ist nichts anderes als ein klassisches Unternehmen. Dabei ist zu beachten, dass ein Buchmacher mit nur sehr geringen Gewinnspannen arbeitet. Denn ein Auszahlungsschlüssel von 95 Prozent bedeutet letztendlich nichts anderes, als dass nur fünf Prozent Gewinn beim Sportwetten Anbieter bleiben. Für den Spieler selbst bedeutet die Limitierung eine Risikominimierung. Wie also sehen die mybet Limits aus?

Der Mindest- und Maximaleinsatz beim Buchmacher

mybet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnMit den Begriffen Mindesteinsatz, Maximaleinsatz, Höchsteinsatz oder Einsatzlimit wird von dem Buchmacher der Betrag bezeichnet, den sein Kunde maximal für eine Wette einsetzen kann. Bei mybet ist es möglich mit bereits schon kleinen Cent Beträgen auf Sport zu wetten – der mybet Mindestwetteinsatz beträgt zehn Cent.

Besonders im Punkt der Maximaleinsätze gibt es kaum Anbieter, die diese veröffentlichen. Der Grund: der mybet Maximaleinsatz errechnet sich immer aus dem Wetteinsatz und der jeweiligen Quote für das Event. Daher ist es unmöglich, hier eine pauschale Angabe in Euro zu machen.

mybet steht für Vertrauen
Wettlizenz
Paypal

SSL Zertifikat

Facebookpage

Gründungsjahr

Chef Zeno Ossko

Aus diesem Grund legen online Buchmacher stattdessen Einsatzlimits fest. Hieraus berechnet sich später der mybet Höchsteinsatz. Für die Ermittlung sind verschiedene Faktoren verantwortlich:

  • gewählte Sportart
  • Liga
  • Zeitpunkt der Tippabgabe
  • Art der Wette
  • Wettquote

Überschreitet nun der Wetteinsatz eines Spielers multipliziert mit der entsprechenden Quote das mybet Gewinnlimit, nimmt der Buchmacher die Wette erst gar nicht an. Stattdessen wird der User aufgefordert, seinen Wetteinsatz entsprechend zu kürzen oder aber auch den Wettschein so nicht abzugeben.

Somit hat bei der Berechnung des mybet Einsatzlimits das von mybet festgelegte Gewinnlimit auch einen Einfluss auf die Tippabgabe. Schließlich ist für jede abzuschließende Wette ein bestimmter Einsatz erforderlich, welcher durch Multiplikation mit der Wettquote den zu erwartenden Gewinn und somit das Gewinnlimit angibt. Dadurch trägt die Höhe des Wetteinsatzes einen entscheidenden Anteil zum Maximalgewinn bei.

Höchsteinsatz bei mybet – was ist anders?

mybet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnDie meisten Buchmacher machen den Höchst-Wetteinsatz davon abhängig, um welche Sportart es sich handelt und wie wichtig das Event ist. So kann meistens auf Top-Begegnungen im Fußball, wie beispielsweise bei Europa- oder Weltmeisterschaften, aber auch bei Begegnungen in der Champions League, eine höhere Summe gesetzt werden. Der Grund für dieses Verhalten liegt darin, dass auch noch viele andere Freunde der Sportwette zu diesem besonderen Ereignis einen Tipp platzieren. mybet ist einer der wenigen Buchmacher, der sich nicht an diese Regel hält und ein generelles Gewinnlimit festlegt, welches für sämtliche Sportarten, Wettarten und Begegnungen gilt.

Dabei ist zu beachten, dass mybet die Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent direkt vom Zahlbetrag und somit vom Wetteinsatz abzieht (mehr über die Steuer bei mybet erfährst Du hier). Daher müssen Spieler bei mybet berücksichtigen, dass der Zahlbetrag nicht dem Wetteinsatz entspricht, sondern dass hiervon noch die fünf Prozent abgezogen werden. Wie viel dies exakt ist, ist dem Wettschein zu entnehmen. Dieser gibt den Zahlbetrag, den Wetteinsatz sowie den Betrag der Wettsteuer an.

Praktisches Beispiel für den mybet Maximaleinsatz

Wer zum Beispiel bei mybet einen Tipp platziert und hierfür einen Einsatz von 10.000 Euro bei einer Wettquote von 2,0 tätigt, startet mit einem Wetteinsatz von 9500 Euro. Der mögliche Gewinn beträgt in diesem Fall 19.000 Euro und liegt damit unterhalb des Maximalgewinns von täglich 30.000 Euro.

Der maximale Gewinn bei mybet

Wie bereits zuvor geschrieben, verfährt mybet beim Thema Maximalgewinn anders als seine Konkurrenten. Denn der Wettanbieter macht diesen nicht von bestimmten Events oder Sportarten abhängig. Der maximal mögliche Gewinn beträgt pro Wettschein oder Kunde 30.000 Euro. Der Wochengewinn ist auf 50.000 Euro limitiert, wobei die Zeit der Abgabe des Tippscheins wichtig ist, da die Wettabgabe montags von 0:00 Uhr bis sonntags 23:59 Uhr gewertet wird. Dieses Limit von mybet sollte allerdings dem klassischen Hobbyspieler ausreichen.

Werden mehrere Wetten abgegeben und der Gesamtgewinn übersteigt den mybet Maximalgewinn, so ist der Wettanbieter berechtigt, die Ausschüttung des Gewinns so weit zu reduzieren, dass die Grenzen zum Einsatzlimit und dem Gewinnlimit eingehalten werden. Mehr Informationen hierfür gibt es im AGB Bereich der Webseite von mybet . Wer sich persönlich an einen Support Mitarbeiter wendet, kann allerdings den maximal Gewinn bei mybet auf bis zu 100.000 Euro hochsetzen lassen. In diesem Fall prüfen die Mitarbeiter den Spieler und legen ein individuelles Limit fest.

mybet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und Maximalgewinn

In den AGB´s von mybet sind alle Informationen zu den Limits festgehalten. (Quelle: mybet)

Die Limits bei mybet

Die meisten Wettanbieter arbeiten mit einen Maximalgewinn, der zwischen 10.000 und 25.000 Euro liegt, wodurch der maximal mögliche mybet Gewinn von 30.000 Euro sogar darüber liegt. Bei Überschreiten verfährt mybet so, dass in der Regel der Wettschein erst gar nicht angenommen wird. Probleme kann es geben, wenn mehrere Wetten auf dem Ticket platziert wurden. Gehen dann alle Wetten im Gewinn aus und übersteigen dadurch die Grenzen der mybet Gewinne, hält sich der Buchmacher das Recht vor, den erzielten Gewinn auf das jeweilige Limit anzupassen.

Die mybet Limitierung zeigt eindeutig, dass sich der Wettanbieter an den Freizeitspieler wendet. Profispieler, die sogenannten High Roller, werden hierbei schnell an ihre Grenzen stoßen. Die maximalen Wetteinsätze orientieren sich bei mybet am Gewinnlimit und es gibt direkt keinerlei Schwankungen zwischen Wettbewerben und Sportarten – außer indirekt durch die unterschiedlichen Wettquoten.

Fazit: Die mybet Limits zeigen, dass sich der Wettanbieter auf den Hobbyspieler konzentriert

mybet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnProfispieler werden mit den mybet Limits eher nicht zufrieden sein und sich vermutlich für einen anderen Wettanbieter entscheiden. Doch für einen Freizeitspieler ist ein tägliches maximal Limit von 30.000 Euro sowie ein Wochenlimit von 50.000 Euro nicht zu verachten. Wie hoch der Wetteinsatz maximal betragen darf, ist von dem Auszahlungsschlüssel und indirekt von der Sportart abhängig und nicht von einem Einsatzlimit.

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns