Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an oder sende eine Whatsapp Nachricht!
0800 2227447 00356/99395627

Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?

Die Legalität der Sportwetten im Internet wird immer wieder in Frage gestellt. In der Schweiz ist dies nicht anders als in Deutschland.Wir möchten es jedoch gleich voranstellen: Die Eidgenossen dürfen bei allen Onlinebuchmachern ihre Wetten platzieren. Zu beachten sind in unserem Nachbarland jedoch die steuerlichen Aspekte.

Wetten in Deutschland: Sind Online Sportwetten legal?

Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?Zu Beginn sei ein Blick auf Deutschland gestattet. Das Wort „legal“ in Zusammenhang mit den Sportwetten ist mehr als umstritten. Fakt ist, es gibt noch keinen privaten Wettanbieter, der eine Lizenz vorweisen kann, welche für die gesamte Bundesrepublik gilt. 2012 hatte das Innenministerium im Schleswig-Holstein begonnen, regionale Genehmigungen für das Onlinegeschäft zu vergeben.

Diese Lizenzen sind noch aktuell, laufen aber in einigen Jahren wieder aus. Aufgrund des Regierungswechsels im hohen Norden ist aktuell nicht an eine Verlängerung der Genehmigungen zu denken. 2014 hat die Bundesregierung einen Schritt hin zur Lizenzvergabe gewagt. Unter der Federführung des Innenministeriums in Hessen sollten 20 bundesdeutsche Genehmigungen vergeben werden. Das Auswahlverfahren hat sich jedoch zu einem kompletten Desaster entwickelt. Selbst die zuständige Regierungsbehörde musste im Nachgang einräumen, dass es eigentlich keine festen Grundlagen gab, anhand derer die Auswahl erfolgen sollte. Ohnehin war die Einschränkung auf 20 Buchmacher wenig nachvollziehbar.

Das Ergebnis vom Lizenzierungsverfahren war dann auch eigentlich schon vorab erahnbar. Direkt nach der Bekanntgabe des Ergebnisses sind die unterlegenen Wettanbieter vor Gericht gezogen – und haben Recht bekommen. Aktuell befindet sich die Genehmigungsvergabe in einer Schwebe. Es ist nicht absehbar, wann oder ob überhaupt eine deutsche Lizenz vergeben werden kann. Dabei sollte man wissen, dass die Praxis der geplanten Zulassungserteilung im elementaren Widerspruch zur Dienstleistungsfreiheit innerhalb der EU steht. Als Sportwettenkunde musst Du dich nun aber wegen der fehlenden Rechtssicherheit keinerlei Gedanken machen. Alle Onlineanbieter verfügen über werthaltige Lizenzen in anderen Staaten, welche ein komplett sicheres Wettumfeld garantieren. Vor allem die Aufsichtsbehörden in Malta und in Gibraltar haben sich als strenge und seriöse Regulierer hervorgetan.

Mehr zu diesem Thema:

Online Wetten: Was zeichnet seriöse Buchmacher aus?

Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?

© Ken Wolter / www.shutterstock.com

Wichtig beim Onlinewetten ist, dass Du einen seriösen Buchmacher wählst. Sollte es zu Streitigkeiten kommen, wirst Du hierzulande keine Chance haben, deine Ansprüche vor einem deutschen Gericht durchzusetzen. Dein erster Blick bei der Buchmacherwahl muss daher dem Impressum gelten. Jeder seriöse Wettanbieter benötigt eine Lizenz.

Auf den Webseiten werden die erforderlichen Daten in der Regel transparent vermittelt. Idealerweise liegen die bereits angesprochenen Genehmigungen aus Malta und Gibraltar vor. Aber auch eine Lizenz der britischen Aufsichtsbehörde sorgt für Vertrauen, obwohl sich diese offiziell nur auf das Königreich begrenzt. Als sicher haben sich in den zurückliegenden Jahren darüber hinaus die Karibikstaaten Curacao und Antigua und Barbuda erwiesen.

Die besten Onlineanbieter verfügen zusätzlich über die Qualitätssiegel von unabhängigen Prüfinstituten. Sind die Logos vom TÜV, von eCogra oder von TST auf der Homepage zu sehen, kann der Kunde von einer 100%igen testierten Sicherheit ausgehen. Auch die Sponsorentätigkeiten sind ein wichtiger Fingerzeig auf die Seriosität. Kein namhafter Club oder Verband geht eine Partnerschaft mit einem windigen Wettanbieter ein. User, welche es gerne noch etwas genauer nehmen, sollten gleichzeitig einige Informationen zu den Firmen im Hintergrund einholen. Zahlreiche Wettanbieter verfügen heute sogar über Börsennotierungen.

Zu einem gesonderten Qualitätskennzeichen hat sich PayPal entwickelt. Der amerikanische Finanzdienstleister geht nur ausgewählte Partnerschaften mit Buchmachern ein, welche einen gesonderten Check der PayPal Sicherheitsabteilung überstanden haben. Natürlich sind auch die praktischen Dinge nicht unwichtig. Auf welchen Wegen ist der Kundensupport erreichbar? Sind die Bonus Bedingungen fair? Wie schnell zahlt der Buchmacher die Gewinne aus? Welche Wettquoten werden geboten? – Alle diese Fragen werden in unseren unabhängigen Tests auf sportwettenvergleich.net beantwortet.

Seriös Wetten: Besonders vertrauenswürdige Buchmacher

Egal, ob Du die Sportwetten aus der Schweiz oder aus Deutschland heraus platzierst, das Risiko bei einem „schwarzen Schaf“ der Branche zu landen, ist äußerst gering. Aufgrund der internationalen Richtlinien können mittlerweile 99,9 Prozent der Onlineanbieter als seriös und sicher eingestuft werden. Nachfolgend möchten wir Dir fünf besonders vertrauenswürdige und vor allem gute Buchmacher vorstellen.

bet365

Die Geschichte von bet365 führt zurück bis ins Jahre 1974. Damals gründete Peter Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?Coates den Buchmacher in der kleinen englischen Bergarbeiterstadt Stoke-on-Trent. Zur Jahrtausendwende übernahm dessen Tochter Denise die Federführung im Familienunternehmen. Gleichzeitig erfolgte der Onlinestart. bet365 beschäftigt über 2000 Mitarbeiter, kann einen Kundenstamm von über 14,6 Millionen Usern in 200 Staaten vorweisen und ist mittlerweile die siebentgrößte Privatfirma in Großbritannien. Der Buchmacher arbeitet mit einer EU-Lizenz aus Gibraltar. In der Premier League ist bet365 als Sponsor bei den Fußballer von Stoke City am Ball.

bwin

Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?Kein anderes Unternehmen hat den mitteleuropäischen Sportwettenmarkt nachhaltiger geprägt als bwin. Die Österreicher haben vornehmlich mit ihren Sponsorenengagements für Aufstehen sorgt. Noch heute ist bwin unter anderem bei Real Madrid, bei Manchester United und beim FC Bayern München am Ball. Des Weiteren investiert der Wettanbieter jährlich enorme Summen in die Erforschung der Spielsucht. Die bwin Holding ist an der Londoner Börse notiert. Die Wetten werden über die ElectraWorks Limited, einem 100%igen Tochterunternehmen in Gibraltar angeboten. Das Headquarter des renommierten Bookies befindet sich nach wie vor in der österreichischen Hauptstadt Wien.

Interwetten

Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?Interwetten ist bereits seit 1990 in der Wettszene verankert. Anfangs wurden die Offerten via Telefon vertrieben. Bereits seit 1996 ist Interwetten online präsent. Mit weit über 3,5 Millionen Kunden zeigen sich die Österreicher vor allem in Mitteleuropa sehr stark. Die Sponsorentätigkeiten sind vor allem beim Motorsport überdurchschnittlich ausgeprägt. Des Weiteren gilt Interwetten als sehr sozial. Das Unternehmen unterstützt zahlreiche karitative Vereine und Einrichtungen. Der Buchmacher arbeitet mit einer EU-Lizenz der maltesischen Aufsichtsbehörde.

Ladbrokes

Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?Wer von Buchmacher-Tradition spricht, kommt an einem Name nicht vorbei – Ladbrokes. Die Geschichte des Unternehmens reicht zurück bis ins Jahre 1886. Bereits seit knapp 50 Jahren ist die Ladbrokes Plc an der Londoner Börse gelistet. Der Bookie, welcher in Großbritannien, Belgien und Irland zudem im stationären Geschäft verankert ist, beschäftigt über 15.000 Mitarbeiter. Heute ist Ladbrokes ein komplettes Multi Entertainment Unternehmen, welches mit einer EU-Genehmigung aus Gibraltar ausgestattet ist.

mybet

Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?Als absolut vertrauenswürdig und seriös hat sich zudem der norddeutsche Wettanbieter mybet erwiesen, welcher seit 2002 nicht mehr aus Szene wegzudenken ist. Die Aktien der Kieler mybet Holding, welche aus der JAXX AG hervorgegangen ist, werden an der Frankfurter Börse gehandelt. Die Personal Exchange Limited, welche als offizieller Sportwettenanbieter auftritt, verfügt nicht nur über eine EU-Lizenz aus Malta, sondern kann gleichzeitig eine Genehmigung vom Innenministerium in Schleswig Holstein vorweisen. mybet ist offizieller Partner von Fortuna Düsseldorf.

Welche Sportwettenanbieter in der Schweiz gibt es?

Die Sportwetten sind bei den Eidgenossen ähnlich monopolistisch geregelt wie in Deutschland. Staatlich zugelassen sind nur die Firma „Swisslos“ (im Auftrag der 20 deutschweizer Kantone und dem Tessin) sowie die Loterie Romande (im Auftrag der übrigen Kantone). Offizielle Onlinelizenzen hingegen werden nicht vergeben.

Online Sportwetten: Schweiz als Alternative?

Laut den aktuellen Auslegungen der Gesetzesregeln ist es jedoch nicht illegal, dass die Schweizer ihre Wetten bei einem internationalen Onlinebuchmacher platzieren. Die Verbote betreffen nur die Wettanbieter selbst. Den Bookies sind beispielsweise jegliche Werbemaßnahmen in der Schweiz untersagt. Selbst bwin hat für seine Fernsehspots in der Alpenrepublik schon eine empfindliche Geldstrafe kassiert.

Sehr negativ wirkt sich diese Vorgabe auf den Spitzensport aus. Die Fußballvereine der Schweiz dürfen beispielsweise keine Werbung entsprechender Anbieter auf ihren Trikots tragen. Für die Wettfreunde sind die Online Sportwetten natürlich eine willkommene Alternative zu den beiden staatlichen Anbieter.

Wettanbieter Vergleich Schweiz: Wer ist der beste Buchmacher?

Nachfolgend haben wir Dir die Top10 Buchmacher für die Schweiz inklusive dem aktuellen Wettbonus für Neukunden zusammengestellt:

  1. bet365: 100% bis zu 100 CHF
  2. Rivalo: 100% bis zu 150 CHF
  3. Interwetten: 100% bis zu 150 CHF
  4. bet-at-home.com: 50% bis zu 150 CHF
  5. bwin: 100% bis zu 50 CHF
  6. BetVictor: 100% bis zu 120 CHF (Gratiswette)
  7. Sportingbet: 100% bis zu 200 CHF
  8. Betclic: 100% bis zu 125 CHF (Cashback)
  9. Expekt: 100% bis zu 100 CHF (Cashback)
  10. Mobilbet: 100% bis 150 CHF

Sportwetten Steuer in Deutschland: So regelt es das Gesetz

Die deutsche Wettsteuer wurde im Juli 2012 eingeführt. Die Sinnhaltigkeit der Abgabe möchten wir an dieser Stelle nicht beurteilen. Fakt ist, alle Onlinebuchmacher müssen fünf Prozent ihrer Umsätze, welche mit den hiesigen Usern erwirtschaftet werden, direkt an den Fiskus abführen. Die Überzahl der Anbieter legt diese Kosten dabei zumindest anteilig auf die Spieler um. Die Gewinne, welche mit den Sportwetten erzielt werden, sind in Deutschland generell steuerfrei. Kein Wettfreund muss seine Erträge ans Finanzamt melden. (Mehr zum Thema Sportwetten Steuer in Deutschland.)

Sportwetten Steuer in der Schweiz: So regelt es das Gesetz

Sportwetten Schweiz – sind diese online legal?In der Schweiz ist die Gesetzgebung deutlich komplizierter. Die Einnahmen aus den Wetten werden offiziell zum Einkommen gerechnet und sind nur bis zu einer Grenze von 1.000 Franken pro Jahr steuerfrei. Für alle höheren Beträge ist eine Steuer von 35 Prozent abzuführen. Wer bei den staatlichen Anbietern seine Tipps platziert, erhält seine Gewinne bereits abzüglich der Verrechnungssteuer. Das Geld kann jedoch im Zuge der Steuererklärung zurückgeholt werden.

Die Onlinebuchmacher, welche in der Schweiz aktiv sind, berechnen die Abgeltungssteuer generell nicht. Theoretisch ist jeder Eidgenosse verpflichtet, seine Gewinne beim Buchmacher in der jährlichen Einkommensteuererklärung offen zu legen. Gerade Wettfreunde, welche sich ihre Erträge generell per Banküberweisung auszahlen lassen, können hier schon einmal ins Fettnäpfchen treten. Ernsthafte Kontrollen des Sektors sind jedoch nicht möglich, da die Buchmacher von den schweizer Behörden nicht zur Herausgabe der Spielerdaten verpflichtet werden können. (Mehr zum Thema Sportwetten Steuer in der Schweiz und Österreich).

Unterschiede bei Online Wetten in Deutschland und der Schweiz

Echte Unterschiede bei den Online Wettangeboten der Buchmacher gibt’s zwischen Deutschland und der Schweiz nicht. Alle Bookies sind global aufgestellt und in jedem Staat mit den identischen Wettprogrammen am Start. Auffällig ist lediglich, dass einige Wettanbieter die deutschen Sportwetter hinsichtlich des Kundensupports ein wenig bevorzugen. Während für die hiesigen Kunden kostenfreie Hotlinenummern bereitstehen, müssen die Schweizer oft ein Auslandstelefonat führen.

Schweizer Wettquoten: Lohnenswert als „Ausflug“?

Die Wettquoten bei den Buchmachern sind international gleich. Deutsche Kunden müssen keinen virtuellen Ausflug in die Schweiz unternehmen. Die identischen Offerten versprechen keine höheren Gewinne. Des Weiteren ist es untersagt, dass die User sich mit Phantasieadressen über ein anderes Land anmelden. Spätestens bei der ersten Gewinnabhebung würde der Schwindel aufgrund der Legitimationsprüfung zutage treten.

Online Sportwetten in der Schweiz: Legal wetten bei den Eidgenossen?

Es kann resümiert festgestellt werden, dass die Online Sportwetten in der Schweiz noch nicht abschließend und nachhaltig geregelt sind. Aktuell gelten die Bestimmungen des Wettgesetzes, welches aus dem Jahre 1923 stammt. Kein Eidgenosse muss sich jedoch ernsthaft Gedanken machen. Das Tippen bei den internationalen Bookies der Szene steht nicht unter Strafe, ist nicht untersagt und wird auch nicht wirklich kontrolliert.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns