Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Kann man mit Pferdewetten gewinnen?

Kann man mit Pferdewetten gewinnen?

© Stefan Holm / www.shutterstock.com

Pferdewetten gehören zu den Klassikern im Sportwetten-Bereich. Früher waren Pferdewetten neben den Fußballwetten die einzigen Sportwetten, die überhaupt legal verfügbar waren. Bei der jüngeren Generation gibt es aber eine gewisse Distanz zu den Pferdewetten, auch weil die Gewinnchancen unklar erscheinen. Wir haben uns deswegen dieser Thematik einmal ganz genau gewidmet und erklären die wichtigsten Details zu Pferdewetten.

Pferderennen sind in vielen Ländern der Welt populär und auch in Deutschland gibt es eine ganze Reihe traditionsreicher Rennbahnen. Als Beispiele seien nur Iffezheim (Baden-Baden), Hoppegarten (Berlin) und München-Daglfing genannt. Unterschieden werden muss zwischen Galopp- und Trabrennsport. Sehr viel größer noch als in Deutschland ist der Pferdesport in England und zum Teil auch in Asien. Aber darüber hinaus gibt es fast überall auf der Welt Liebhaber des Pferdesports. Da es in der heutigen Zeit sehr leicht ist, Pferderennen über Livestreams im Internet zu verfolgen, erlebt dieser Sport aktuell eine echte Renaissance.

Auf was wird bei Pferderennen gewettet?

Bevor du die ersten Pferdewetten abschließt, solltest du unbedingt die wichtigsten Wettvarianten kennen.

Auch wenn es diverse Wettvarianten bei den unterschiedlichen Wettanbietern gibt, sind doch nach wie vor die beiden Hauptvarianten die Siegwette und die Platzwette. Bei der Siegwette musst du dich auf einen Sieger festlegen. Du tippst bei Pferderennen übrigens immer auf das Pferd und niemals auf den Jockey bzw. den Sulkyfahrer. Die andere wichtige Wettvariante ist die Platzwette, bei der du darauf tippst, dass ein Pferd auf einen der ersten drei Plätze (auch andere Varianten möglich) ankommt. Platzwetten sind besonders für Einsteiger sehr gut geeignet, da es sehr viel leichter ist zu gewinnen als bei der Siegwette. Allerdings hat die Platzwette den strukturellen Nachteil einer niedrigeren Quote. Dafür ist es aber auch wesentlich leichter, eine Platzwette zu gewinnen.

Wie werden die Quoten bei Pferdewetten bestimmt?

Kann man mit Pferdewetten gewinnen?Bei Pferdewetten wird unterschieden zwischen Festquoten und Totalisator-Quoten (auch: Toto-Quoten). Bei der Festquote der bestimmt der Buchmacher aufgrund der verfügbaren Fakten und der vorhandenen Erfahrungswerte die Quote für eine bestimmte Wette. Dieses System kennen erfahrene Sportwetten-Fans zum Beispiel auch vom Fußball, Tennis und vielen anderen Sportarten. Die Festquote ist jenseits der Rennbahnen Standard bei Sportwetten-Anbietern. Für den Kunden haben Festquoten den Vorteil, dass bei der Platzierung der Wette bereits feststeht, wie hoch die Pferdewetten Gewinnchance ist wie hoch die Auszahlung im Erfolgsfall sein wird. Auch wenn die Quote sich danach noch ändern sollte, hat das keine Auswirkungen auf die bereits abgeschlossene Wette.

Bei den Totalisator-Quoten wird ein anderes System angewendet. Die Quoten werden erst nach Abschluss aller Wetten platziert und somit wird dann auch erst kurz vor Rennbeginn die konkrete Pferdewetten Gewinnchance ersichtlich. Bis dahin werden nur ungefähre Quoten angegeben. Maßgeblich für die Ermittlung der Quoten ist das Einsatzvolumen pro Pferd. Der Favorit bei einem Rennen mit Totalisator-Quoten ist somit immer das Pferd, das die meisten Wetteinsätze generiert. Der größte Außenseiter ist das Pferd, mit dem geringsten Einsatzvolumen. Die Totalisator-Quoten sind das klassische System für Pferdewetten. Der Vorteil für die Buchmacher ist vor allem, dass es ausgeschlossen ist, dass völlig falsche Quoten angegeben werden. Die Auszahlung der Gewinne aus den erzielten Einsätzen ist stets möglich, da die Einsätze (nach Abzug von Kosten und Buchmacher-Provision) auf die Wettgewinne verteilt werden. Bei den Festquoten liegt das finanzielle Risiko hingegen alleine beim Buchmacher.

Unser Tipp: Anfänger sollten eher zu den Festquoten tendieren oder Totalisator-Wetten erst kurz vor Rennbeginn abschließen.

Gibt es bei Pferderennen auch Kombiwetten?

Kombiwetten sind bei Sportwetten-Fans sehr beliebt. Auch bei den Pferdewetten gibt es diese Variante, allerdings meist mit anderen Bezeichnungen.

Bei Kombiwetten (mehr über Kombiwetten erfahren) werden mehrere Pferdewetten miteinander kombiniert. Die Gesamtquote errechnet sich durch die Multiplikation der Einzelquoten. Wenn du beispielsweise bei drei verschiedenen Rennen drei Siegwetten platzieren möchtest, ergibt sich die Gesamtquote aus folgender Rechnung:

Gesamtquote = Quote 1 x Quote 2 x Quote 3

Allerdings gibt es viele Wettanbieter, die bei Pferdewetten eher die traditionellen Bezeichnungen für die Kombiwette wählen. Das sind insbesondere: Zweierwette, Dreierwette und Viererwette. Wer bereits bei anderen Sportwetten Kombiwetten genutzt hat, sollte sich aber nicht von diesen Begriffen irritieren lassen. Inhaltlich ist damit nichts anderes gemeint als die Kombination von zwei, drei oder vier einzelnen Wetten.

Kombiwetten können durchaus reizvoll sein für Pferdewetten-Fans, aber du solltest bedenken, dass es schon relativ schwierig ist, eine Siegwette zu gewinnen. Wenn du dann mehrere Siegwetten miteinander kombiniert, ist die Aufgabe noch schwieriger. Tendenziell bietet es sich deswegen an, bei den Kombiwetten Favoriten zu verknüpfen. Du bekommst insgesamt mit diesem Ansatz eine sehr attraktive Gesamtquote und trotzdem du hast bei jedem enthaltenen Rennen eine realistische Siegchance. Bei fast allen Anbietern ist es zudem auch möglich, Platzwetten miteinander zu kombinieren, um die Pferdewetten Gewinnchance zu optimieren.

Gibt es bei Pferderennen auch Systemwetten?

Systemwetten sind eine interessante Alternative zu Kombiwetten. Auch bei Pferderennen gibt es diese Option, allerdings unter dem Begriff Schiebewetten.

Kann man mit Pferdewetten gewinnen?

© Stefan Holm www.shutterstock.com

Die Systemwette (mehr über Systemwetten erfahren) unterscheidet sich von der Kombiwette dadurch, dass du nicht jede Wette gewinnen musst. Typische Systeme sind beispielsweise: 2 von 3 und 4 von 5. Es sind aber auch deutlich mehr Kombinationen möglich. Zum Teil gibt es traditionelle Namen für die Systeme. Ein bekanntes Beispiel ist „Lucky 15“, bei dem du 15 verschiedene Wetten in einem System unterbringst. Bei den Systemwetten werden diverse Wettreihen gebildet, die einzeln ausgewertet werden. Die Gewinne der einzelnen Reihen werden am Schluss dann zusammengezählt, um den Gesamtgewinn zu berechnen. Die Pferdewetten Gewinnchance bei dieser Wettvariante ist somit auch dann intakt, wenn eine beliebige Wette im System negativ verläuft.

Viele Anfänger scheuen sich davor, Systemwetten zu nutzen. Dabei lohnt es sich durchaus, die verschiedenen Systeme in Ruhe auszuprobieren. Mit kleinen Einsätzen können auch Anfänger diese speziellen Pferdewetten nutzen, ohne ein großes Risiko einzugehen. Die Systemwetten sind vor allem für Strategen interessant, die sich nicht darauf verlassen wollen, dass jeder Tipp erfolgreich ist. Zwar ist der potentielle Gewinn ein wenig niedriger als bei Kombiwetten, aber dafür ist es möglich, Systemwetten öfter erfolgreich zu bestreiten. Insofern gibt es auf lange Sicht bei einer guten Strategie durchaus Vorteile für die Systemwetten. Entscheidend ist aber ebenso wie bei den Kombiwetten die Auswahl geeigneter Pferdewetten.

Wie wähle ich die richtigen Pferde aus?

Die Auswahl eines Pferdes ist wohl die schwierigste Aufgabe bei einer Pferdewette.

Es gibt viele Pferdewetten-Fans, die ihr halbes Leben auf der Rennbahn verbringen, um jede kleine Information aufzusaugen, die bei der Auswahl eines Pferdes nützlich sein kann. Es gibt wie in anderen Sportarten viele Faktoren, die eine Rolle spielen können. Der Zustand der Rennbahn und die Wetterbedingungen können beispielsweise einen riesigen Einfluss auf den Ausgang eines Rennens haben. Nicht jedes Pferd ist gleichermaßen gut bei trockenem und nassem Untergrund, so dass z.B. ein starker Schauer die Pferdewetten Gewinnchance ganz konkret beeinflussen kann. Zudem sind Pferde letztlich genauso wie alle anderen Sportler auch abhängig von der Tagesform. Der Jockey bzw. Sulkyfahrer kann ebenfalls ein wichtiger Erfolgsfaktor sein. Nur wenn die Kombination Mensch-Pferd gut funktioniert, ist ein erfolgreicher Rennausgang möglich.

Wer früher bei Pferdewetten erfolgreich sein wollte, musste zwangsläufig viel Zeit auf Rennbahn verbringen. Heute ist das aber nicht mehr erforderlich. Es gibt zahlreiche Livestreams bei den großen Spezialisten für Pferdewetten, zum Beispiel bei bet365, Racebets und Pferdewetten.de. Zudem hat jeder Interessierte Sportwetten-Fan die Möglichkeit, sämtliche Statistiken online zu recherchieren. Davon können vor allem Enthusiasten profitieren, die sehr viel Zeit in die Auswahl der Pferde investieren, um die Pferdewetten Gewinnchance zu erhöhen. Noch nie war es so einfach wie heute, alle verfügbaren Fakten schnell und unkompliziert zusammenzustellen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Glück spielt bei Pferdewetten immer eine Rolle

Bei Pferdewetten sind Gewinne ebenso wenig planbar wie bei allen anderen Sportwetten.

Kann man mit Pferdewetten gewinnen?

© Stefan Holm / www.shutterstock.com

Der Glücksfaktor spielt bei der Pferdewetten Gewinnchance immer eine Rolle. Auch der größte Favorit kann in einem Rennen scheitern. Ein Pferd ganz stolpern oder einfach einen schlechten Tag haben. Manchmal macht auch der Jockey bzw. der Sulkyfahrer einen taktischen Fehler. Es ist deswegen völlig unmöglich, mit absoluter Sicherheit den Ausgang eines Pferderennens vorherzusagen. Das dürfte aber niemanden überraschen, der sich mit Sportwetten ein wenig auskennt. Nur weil Pferdewetten immer auch eine gewisse Unsicherheit haben, können Buchmacher überhaupt Pferdewetten anbieten. Du solltest diese Unsicherheit in deine Kalkulation aber immer einbeziehen und nie davon ausgehen, dass eine Pferdewette mit einem Wettgewinn endet.

Solides Geld- und Risikomanagement ist bei Pferdewetten sehr wichtig. Du solltest nie mehr Geld einsetzen als du verlieren kannst. Zudem ist es nach unseren Erfahrungen bei Pferdewetten, und auch bei allen anderen Sportwetten, sinnvoll die Einsätze klein zu halten. Während das auf Rennbahnen nicht immer ganz einfach ist, bieten viele Online-Buchmacher Pferdewetten mit sehr kleinen Einsätzen an. Dadurch reicht schon ein Mini-Budget aus, um zahlreiche Pferdewetten zu platzieren. Anfänger sollten sich immer am Mindesteinsatz orientieren, um mit einem möglichst kleinen Risiko den gesamten Bereich der Pferdewetten in Ruhe erkunden zu können.

Wichtiger Tipp: Neukundenboni nutzen!

Mit einem lukrativen Neukundenbonus kannst du dir einen zusätzlichen Vorteil verschaffen.

Viele Pferdewetten-Anbieter haben Bonusangebote für Neukunden, die zum Teil sehr lukrativ sind. Bei einem fairen Bonusangebot wird das Wettkapital deutlich erhöht. Damit erweitern sich deine finanziellen Möglichkeiten bei den Pferdewetten und indirekt steigt dadurch auch deine Pferdewetten Gewinnchance. Aktuell sind die besten Bonusangebote für Pferdewetten-Fans der bet365 Bonus, der Racebets Bonus und der Pferdewetten.de Bonus. Bevor du eine Einzahlung bei einem Pferdewetten-Anbieter machst, solltest du grundsätzlich zunächst den Testbericht zum Anbieter und zum Bonus bei uns lesen. Die Bonusangebote sind mit Bonusbedingungen verbunden, die zum Beispiel eine Mindesteinzahlung und/oder einen Bonuscode vorsehen. Nur wenn du alle Regeln kennst, kannst du bei der ersten Einzahlung den gewünschten Bonus sichern stressfrei bekommen.

Kann man mit Pferdewetten gewinnen?

Ein attraktiver Bonus von racebet (Quelle: racebet)

Fazit: Bei Pferdewetten sind kleine und große Gewinne möglich

Pferdewetten sind wie alle Sportwetten mit Risiken verbunden, aber auch mit Chancen. Bei jeder einzelnen Pferdewette hast du eine Chance auf einen Gewinn. Je besser du dich mit Pferden, Pferderennen und Rennbahnen auskennst, desto öfter wirst du einen Gewinn erzielen. Zudem kannst du deine Pferdewetten Gewinnchance mit strategischen Kombiwetten und Systemwetten erhöhen. Wenn du dich für Pferderennen begeistern kannst und Spaß an Sportwetten hast, solltest du deswegen keine Scheu davor haben, Pferdewetten im Internet auszuprobieren. Es gibt mittlerweile zahlreiche seriöse Anbieter mit umfassenden Pferdewetten-Portfolios. Du wirst zwar nicht jede Pferdewette gewinnen, aber wenn du Freude an Pferderennen hast, wirst du auf jeden Fall sehr viel Spaß mit deinen Pferdewetten haben.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns