Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Italienische Liga Wetten – Sportwetten tippen auf die Serie A

Italienische Liga Wetten – Sportwetten auf A SerieItaliens höchste Fußballliga ist seit vielen Jahrzehnten die Serie A. König Fußball ist in Italien noch immer die beliebteste Sportart, auch wenn die Clubs der Liga mit ständig sinkenden Zuschauerzahlen zu kämpfen haben.

Grund hierfür ist die Tatsache, dass sich die die Eintrittspreise in den letzten zehn Jahren nahezu verdoppelt haben. Hinzukommen die maroden Stadien, Ausschreitungen und rassistische Übergriffe und natürlich die Wettskandale der Vergangenheit.

 

Kurze Zusammenfassung der Geschichte der Serie A

Italienische Liga Wetten – Sportwetten auf A Serie

Sportlich wird die Serie A seit der ihrer Gründung besonders vom Rekordmeister Juventus Turin und den beiden Mailänder Clubs AC und Inter dominiert. Für Achtungserfolge konnte in den Vergangenheit hin und wieder der AS Roma, Lazio Rom oder der SSC Neapel sorgen. Ihre Blüte erlebte die Serie A in den 80er und 90er Jahren, in denen sich die bekanntesten internationalen Stars in der Liga tummelten. Maradona oder Ronaldo prägten die Liga ebenso wie die deutschen Nationalspieler Lothar Matthäus oder Rudi Völler. Im Gegensatz zur Bundesliga nehmen es die Italiener dabei mit den Finanzen nicht ganz so genau. Trotz riesiger internationaler Erfolge häuften die Clubs Millionen an Schulden an, ein Aderlass, welchen die heutige Generation zu tragen hat. Die Serie A hat in den letzten Jahren viel an Glanz verloren. Zur absoluten europäischen Spitze zählen die Italiener sicher nicht mehr. Die Ligen in England, Spanien und Deutschland sind mittlerweile stärker einzuschätzen. Für junge italienische Spieler ist dies natürlich eine Chance, sich in der höchsten Spielklasse zu beweisen. Die finanziellen Probleme der Vereine sind gleichzeitig eine Chance für den italienschen Fußball. Noch höhere Quoten bieten die „correct score Wetten“.

Die Fußballwetten auf Spiele der Serie A

Die Quoten: Offene Spiele versprechen überzeugende Quoten

Selbst die renommierten Buchmacher können die Ergebnisse der Serie A oft kaum vorhersehen. Die Liga ist, von ganz wenigen Teams wie Juventus Turin abgesehen, sehr ausgeglichen. Grundsätzlich kann jeder jeden schlagen. Vor diesem Hintergrund gestalten sich die Quoten der Wettanbieter einheitlich hoch. Selbst auf Heimsiege sind oft Quoten von über 2,0 erhältlich. Auswärtssiege pendeln sich meist genauso wie Unentscheiden bei einer Quote von 3,0 ein. Die Favoritenquoten (mehr zum Thema Favoritenwetten hier) sind im Unterschied zu anderen Ligen überdurchschnittlich. Bei Heimsiegen der Spitzenteams sind oft Quoten von 1,3 bis 1,4 erzielbar, wobei man hingegen in der deutschen Bundesliga oder in der spanischen Primera Division schon mit 1,2 zufrieden sein muss. Fans der italienischen Serie A mit einem gewissen Sachverstand haben bei vielen Buchmachern die Möglichkeit, mit ihrem Wissen gutes Geld zu machen.

Italienische Liga Wetten – Sportwetten auf A Serie

Quoten auf einige Serie A-Spiele bei bet365 (bei ca. 94% Auszahlungsquote) aus dem Juli 2015

Die besten Serie A Wettanbieter: bet365, Tipico und Interwetten

Die Serie A wird von jedem Online-Buchmacher angeboten. Aus dem umfangreichen Angebot stechen bet365, Tipico und Interwetten heraus.

bet365 – Der größte Sportwettenanbieter der Welt mit tollem Serie A – Wettangebot

Italienische Liga Wetten – Sportwetten auf A Seriebet365 (14,2 Millionen Kunden und 783 Millionen Euro Umsatz in 2014, deutsche Lizenz vorhanden) zeichnet sich insbesondere dadurch aus, die Quoten schon sehr frühzeitig zu veröffentlichen. Die Quoten beim britischen Wettanbieter sind sehr stabil und bleiben selbst bis kurz vor Spielbeginn nahezu unverändert. Dadurch ist bei bet365 oft kurz vor dem Anpfiff die höchste Favoritenquote zu finden. Der Buchmacher bietet zu jedem Serie A-Spiel unterschiedliche Wettmärkte an. Kunden können auf das genaue Ergebnis, Tore über/unter, Asiatisches Handicap und Gesamttore, Doppelte Chance, erste Halbzeit inklusive asiatischem Handicap, gerade oder ungerade Toranzahl oder Eckbälle beziehungsweise Gelbe und Rote Karten wetten (mehr zu Wetten auf gelbe und rote Karten). Insgesamt stellt bet365 pro Spiel mehr als 50 Einzelwetten bereit. Die meisten Wettmärkte stehen als Live – Wette während des Spiels zu Verfügung. Im Bereich der Langzeitwetten kann auf den Meister und die drei erstplatzierten Teams gesetzt werden. Der Wettanbieter überträgt nahezu alle Serie A Spiele im Livestream (mehr zu den bet365 Livestreams).

Tipico – Ebenfalls sehr breites Serie A – Wettangebot beim Anbieter aus Deutschland

Italienische Liga Wetten – Sportwetten auf A SerieMit mehr als 20 Wettangeboten pro Serie A-Match weiß Tipico ebenfalls zu überzeugen. Der Buchmacher, dessen vorwiegende Ausrichtung die Fußballwetten sind, kann nicht nur stabile und hohe Quoten verweisen. Die Tippabgabe beim Wettanbieter ist online ebenso möglich, wie in den rund 850 Wettannahmestellen deutschlandweit. Das Livewetten-Angebot vom Wettanbieter (mehr dazu) zählt zu den besten am Markt. Tipico hat 1,27 Millionen Online-Kunden, Oliver Kahn als Partner und sogar eine TÜV-Plakette. Eine deutsche Lizenz liegt sowieso vor.

Interwetten – Professioneller Wettanbieter mit gutem Wettprogramm

Italienische Liga Wetten – Sportwetten auf A SerieInterwetten, der Buchmacher mit österreichischer Herkunft, hinkt in Sachen Wettmärkten den erstgenannten Anbietern zwar etwas hinterher, kann jedoch vor allem durch hohe und stabile Quoten punkten. Wer also nicht unbedingt auf jeden Eckball oder asiatische Handicaps setzen will, ist bei Interwetten in guten Händen. Auf viel Vertrauen deuten die 1,31 Millionen Kunden und die 16.700 Facebook-Fans hin. Außerdem sponsert Interwetten den VfB Stuttgart und verfügt über eine deutsche Lizenz.

Ergebnisorientiertes Wetten: Lieber defensiv statt offensiv

Italienische Liga Wetten – Sportwetten auf A SerieItalienische Teams sind nicht unbedingt für ihr Offensivfeuerwerk bekannt. Traditionell ist eine sichere Abwehr wichtiger, als ein überzeugendes Angriffspiel. Diese Tatsache sollte in die eigene Wettüberlegung in jedem Fall einfließen. Ergebnisse mit wenigen oder gar keinen Toren, wie 0:0, 1:0 oder 0:1, sind in der Serie A häufiger anzutreffen. Erfahrene Tipper machen sich diese Tatsache zu Nutze, um beispielsweise die Unter-Torwette zu bevorzugen. Neulinge sollten sich nicht blenden lassen. Durchschnittlich fallen in der Serie A 2,5 Tore pro Spiel, was bedeutend, dass die Über/Unter-Wette durchaus riskant ist. Insgesamt enden rund ein Drittel aller Spiele mit den Standardresultaten 0:0, 1:0 oder 0:1.

Fußball in Italien ist emotionsgeladen. Durchschnittlich in jedem siebenten Spiel wird eine rote Karte gezeigt. Die Anzahl der gelben Karten in der Serie A liegt bei meist über fünf pro Spiel. Sportwetten-Fans, die ein wenig auf Risiko setzen, können diese Setzvarianten durchaus in Erwägung ziehen, versprechen diese doch relativ hohe Quoten. Dabei sollte auf wichtige Spiele oder Derbys geachtet werden, je größer die Duelle in der Öffentlichkeit gepusht werden, umso schneller brennen den Serie A-Kickern auch mal die Nerven durch.

Das Wetten und die Skandale in Italien

Die Skandale der Serie A: Zwangsabstiege und Polizeirazzien

Die Geschichte der höchsten italienischen Fußballliga ist engverbunden mit Skandalen, Schiebereien und Manipulationen. Auch ein gekaufter Sieg bringt drei Punkte. Funktionäre, Spieler und Trainer (hier übrigens mehr über Wetten auf Trainer) – alle sind betroffen, die Verdachtsmomente wollen in den letzten Jahren nicht abreisen.

Der erste große Wettskandal wurde bereits in der Saison 1980/81 registriert, mit der Folge das die Teams vom AC Mailand und Lazio Rom den Weg in die Zweitklassigkeit antreten mussten. Im Jahre 2005 erkaufte sich der FC Genua mit einer Summe von 250.000 Euro den Aufstieg beim bereits feststehenden Absteiger aus der Serie B AC Venedig (mehr über Wetten auf Absteiger). Die Folge war der FC Genua durfte nicht aufsteigen, sondern folgte den Venedigern in die Serie C.

Die Jahre 2004 bis 2006 der Serie A wurden bestimmt von Schiedsrichterbestechungen und Manipulationen. Juventus Turin bekam zwei Meistertitel aberkannt und musste in der zweiten Liga neu starten. Bei schweren Ausschreitungen in der Saison 06/07 beim Spiel Catania Calcio gegen den US Palermo wurden hunderte Fans verletzt und ein Polizist getötet. In der Folge wurde sogar das Länderspiel Italien gegen Rumänien abgesagt.

Wer glaubte es sei Ruhe in den italienischen Fußball eingekehrt, sah sich getäuscht. Kurz vor der Europameisterschaft 2012 wurde ein neuer Verdacht gegen 160 Beschuldigte bekannt, unter ihnen auch Nationalspieler. Die Polizei durchsuchte sogar das Trainingslager der Nationalmannschaft. Der damalige italienisches Ministerpräsident Monti dachte öffentlich darüber nach der Serie A eine zwei- bis dreijährige Zwangspause zu verordnen. Aktuell zur Saison 2016/2017 hat sich das Thema ein wenig beruhigt.

Zwei sehr interessante Reportagen über das Thema:

 

Wetten und Spiele: Die Italiener lieben Fußball

So ziemlich jeder italiensche Mann liebt Fußball, Skandale hin oder her. Die Serie A wird von der gesamten Nation verfolgt. Sportwetten sind in Italien weitaus populärer als in Deutschland. Die Tippabgabe vor dem Gang ins Stadion ist fast eine Pflicht, ähnlich wie der sonntägliche Gang in die Kirche. Die italienischen Fans tippen dabei weniger rational und überlegt. Nicht die tatsächliche Stärke der Teams steht an erster Stelle, sondern die Sympathie. Ein eingefleischter Fan des AC Mailand würde niemals nur einen Euro auf einen Sieg des Stadtrivalen Inter setzen. Grundsätzlich bietet gerade die Serie A aufgrund ihrer Ausgeglichenheit sowie der oft typisch defensiven Spielweise enorme Gewinnchancen für clevere Sportwettenprofis.

Italienische Liga Wetten – Sportwetten auf A Serie

Im Bild: Italiener sind große Fußball-Fans

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus

Weitere Ratgeber:

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns