Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Handicap-Wetten Erklärung (z.B. für bet365 und bwin)

Vermutlich habt ihr euch längst schon umgeschaut und bereits die eine oder andere Wette platziert. Auf der Jagd nach den besten Quoten stößt man dabei immer wieder auf ein Ärgernis: Die Wettquote für ein favorisiertes Team ist allgemein sehr niedrig. Dann macht dann den Fehler, doch lieber entgegen der eigenen Einschätzung einen anderen Ausgang zu wetten. Doch das muss gar nicht sein. Denn Buchmacher halten mit den sogenannten Handicapwetten eine sehr gute Alternative bereit.

Sporwetten-Lexikon: Was bedeutet Handicap

Mit der Handicapwette die Quote erhöhen

Wie es der Name schon erahnen lässt, startet bei einer Handicapwette die Mannschaft mit einem entsprechenden Nachteil in das Spiel, einem Handicap. Dieser ist zwar nur rein fiktiv, bietet einem als Spieler jedoch bessere Quoten.

Um eine Handicapwette besser zu erklären, schauen wir uns einfach ein Beispiel im Fußball an. Der FC Bayern München (hier noch mehr über Wetten auf die Bayern) empfängt in der Bundesliga den FC Augsburg. Aus eurer Sicht wird das eine klare Angelegenheit für den deutlich favorisierten deutschen Rekordmeister. Die Sache ist nur: Die Quote für einen Münchner Heimsieg ist sehr niedrig. Mit einer Handicapwette kann man Abhilfe schaffen.

Wie eine Handicapwette gewonnen wird

Handicap-Wetten Erklärung (z.B. für bwin und Bet365)Wenn man auf einen Heimsieg der Bayern mit einem Handicap 0:1 setzt, bedeutet das nichts anderes, als dass der FC Augsburg in diesem Fall ein (fiktives) Tor Vorsprung gegeben wird. In der Konsequenz muss für den erfolgreichen Wettschein der FC Bayern München diese Partie mit zwei Toren Unterschied gewinnen. Logisch, denn würden die Münchner nur mit einem Tor Abstand gewinnen, zum Beispiel 2:1, lautet bei einem Handicap von 0:1 das fiktive Endergebnis 2:2.

Die Bayern hätten somit ihr Heimspiel laut der Wette nicht gewonnen. Indem man also einem Team ein Handicap auferlegt, die andere Mannschaft mit einem fiktiven Vorsprung ins Rennen schickt, hat man die Möglichkeit, die Wettquote etwas höher zu gestalten. Möglich sind auch Handicapwetten von 2:0 beziehungsweise 0:2 oder manchmal sogar von 3:0 und 0:3. Diese Wetten sind jedoch nur für klare Favoriten zu empfehlen und natürlich schon risikoreicher.

Mit einem Handicap die eigene Wette absichern

Übrigens hat man natürlich auch im umgekehrten Fall die Möglichkeit, sich mit einer Handicapwette ein Stück weit besser abzusichern. Wenn man zum Beispiel – aus welchen Gründen auch immer – der Ansicht ist, die Augsburger sind gut in Form und werden in München für eine Überraschung sorgen, dann lässt man einfach den FC Augsburg mit einem Handicap von 1:0 starten und tippt auf einen Auswärtssieg der Augsburger. In diesem Fall wäre die Wette dank dieses fiktiven Vorsprungs auch dann noch gewonnen, wenn die Partie in der Realität unentschieden endet.

Handicapwette flexibler als ein Ergebnistipp

Eine weitere Variante der Handicapwetten hat etwas mit dem Ergebnis zu tun: Wenn ihr festgestellt habt, dass sich die Bayern gegen Augsburg zu Hause stets sehr schwer getan haben und ihre Heimspiele zwar gewonnen haben, allerdings meist nur mit einem Tor Unterschied, dann ist vielleicht ein Handicap 0:1 bei einem Unentschieden die richtige Wahl. Das bedeutet: Man muss sich nicht fix auf ein bestimmtes Resultat festlegen, zum Beispiel auf ein 2:1 oder 1:0 als Ergebniswette. Ihr wettet dann vielmehr allgemein darauf, dass die Münchner ihre Partie mit einem Treffer Differenz gewinnen. In der Summe kommt bei einem Handicap 0:1 dann ein Remis heraus.

Videoanleitung, gestellt vom Wettanbieter

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus


Weitere Begriffe im Wettlexikon erklärt:
A: Asien-Handicap
B: Buchmacher bzw. Bookie
C: Cashback
E: Einzahlungsbonus / Einzahlungen: Welche Möglichkeiten gibt es? /
Einzahlungen: Welche Anbieter bieten was an? / Einzelwette / Elferwette / Ergebniswette
F: Free-Bet / Freundschaftsbonus/Friendship
H: Halbzeit/Endstandwette / Handicap / High Roller
K: Kombiwette
L: Langzeitwette / Lay-Wette / Live-Wetten
O: Über/Unter
S: Surebet / Spread Betting / Systemwetten
T: Torwette
V: Valuebet
W: Wettforum / Wettkonto

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns