Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der Methode

Was genau ist die Zahlungsmethode Skrill?

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der MethodeSkrill (bis 2013: Moneybookers) ist ein Internet-Bezahldienst (E-Wallet), der es Kunden ermöglicht, schnelle Zahlungen durchzuführen. Die Kunden können ein Konto bei Skrill anlegen und Geld einzahlen per Banküberweisung oder Kreditkarte, um Zahlungen mit Skrill durchführen zu können. Erst wenn das Geld auf dem Skrill-Konto eingegangen ist, kann der Kunde Zahlungen in Höhe des Kontostandes durchführen. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, mit Skrill diverse andere Zahlungsmethoden, z.B. Kreditkarten, ohne Registrierung zu nutzen. Dann ist allerdings keine Auszahlung auf ein Skrill-Konto möglich.

Skrill hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbreitet im Internet. Insbesondere bei Sportwetten-Anbietern, Online-Casinos und Online-Pokerseiten ist Skrill sehr beliebt. Der große Vorteil dieser Zahlungsmethode ist, dass eine umgehende Zahlung möglich ist. Bei Einzahlungen und Auszahlungen profitiert der Kunde von der sekundenschnellen Gutschrift auf dem Empfängerkonto. Da viele Sportwetten-Fans daran interessiert sind, Geld sehr schnell einzahlen zu können, zum Beispiel um eine besondere Wette spontan zu platzieren, ist gerade das Einzahlungstempo ein wichtiger Faktor.

Wie kann ich ein Konto bei Skrill anlegen?

Grundsätzlich kann jeder Erwachsene ein Konto bei Skrill eröffnen. Über die Homepage von Skrill gelangst Du mit einem Klick zum Registrierungsformular. Bei der Registrierung hast Du die Wahl zwischen einem Personal- und einem Business-Konto. Als ganz normaler Sportwetten-Fan solltest Du dich immer für ein Personal-Konto entscheiden. Ein wichtiges Detail solltest Du auf keinen Fall übersehen: Es ist nur möglich, ein einziges persönliches Konto bei Skrill anzulegen. Deswegen ist es zum Beispiel auch nicht möglich, mehrere Konten mit unterschiedlichen Währungen zu nutzen. Das ist aber überhaupt kein Problem, wenn Du dich grundsätzlich für eine Währung bei deinen Sportwetten entscheidest.

Du kannst auch ohne Skrill-Konto über Skrill einzahlen, denn Skrill bietet die Möglichkeit, diverse Zahlungsmethoden als Vermittler zu ermöglichen. Bei bwin werden z.B. SOFORT Überweisung und GiroPay über Skrill angeboten. Bei anderen Anbietern können aber auch noch diverse Kreditkarten zur Auswahl stehen. Da GiroPay und SOFORT Überweisung ohnehin bei bwin als Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen, ist es kaum sinnvoll, den Umweg über Skrill zu nutzen. Wenn Du diesen Weg dennoch nutzen willst, musst Du zunächst Skrill als Zahlungsmethode auswählen und dann anklicken, dass Du kein Skrill-Konto hast. Erst dann bekommst Du die Optionen mit anderen Zahlungsvarianten angeboten.

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der Methode

Startseite: Wetten mit Skrill (Quelle: Skrill)

Was ist Skrill 1-Tap?

Bei bwin steht neben Skrill auch Skrill 1-Tap zur Verfügung. Dabei handelt es sich aber nicht um eine andere Zahlungsmethode, sondern lediglich um ein Feature, mit dem es möglich ist, mit einem Klick eine Einzahlung zu machen. Ansonsten gelten die gleichen Voraussetzungen, die jeder andere Skrill-Kunde auch beachten muss. Bei der ersten Nutzung von Skrill 1-Tap legt der Kunde die Einstellungen fest und kann in der Folge dann mit einem Klick Geld einzahlen. Dieses Feature sollte mit Vorsicht genutzt werden, denn in vielen Situationen kann es nicht schaden, ein paar Sekunden nachzudenken vor einer Einzahlung. Zudem ist es bei Sportwetten in der Regel auch nicht erforderlich, sehr viele Einzahlungen in kurzer Zeit zu machen, so dass der Vorteil von Skrill 1-Tap relativ klein ist. Für einen Sportwetten-Profi, der viele Sportwetten-Konten regelmäßig bedienen möchte, ist Skrill 1-Tap aber durchaus ein sehr nützliches Instrument.

Fallen bei Ein- und Auszahlungen mit Skrill bei bwin Gebühren an?

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der Methodebwin erhebt keine Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen mit Skrill. Allerdings könnten bei beiden Transaktionen dennoch Gebühren entstehen, wenn Du bei bwin und Skrill unterschiedliche Währungen nutzt. Es ist grundsätzlich empfehlenswert, immer die Währung zu verwenden, die auch dein Bankkonto hat. Auf diese Weise verhinderst Du, dass Du beim Währungsumtausch Kosten begleichen musst. Es wäre höchst ärgerlich, wenn Du einen Teil deinen Kapitals bzw. deiner Gewinne in Form von Umtauschgebühren verlieren würdest.

bwin steht für Vertrauen
bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der Methode
Wettlizenz

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der Methode
Paypal

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der Methode
SSL Zertifikat

Bei Auszahlungen mit Skrill berechnet bwin eine Gebühr von 3 Prozent auf die Auszahlungssumme. Das ist ein relativ hoher Betrag, so dass Du nach Möglichkeit nicht mit Skrill auszahlen solltest. Eine kostenfreie Alternative bei bwin ist z.B. ClickandBuy. Bei einer Auszahlung per elektronische Überweisung musst Du eine Gebühr von 50 Euro bezahlen. Ob diese Variante günstiger ist als eine Auszahlung per Skrill hängt vom Auszahlungsbetrag ab.

Ein paar prinzipielle Anmerkungen (nicht nur zu Skrill bei bwin):

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der MethodeGrundsätzlich entscheidet jeder Wettanbieter individuell, ob bei einer Zahlungsmethode eine Gebühr erhoben wird oder nicht. Maßgeblich sind dabei für die Buchmacher vor allem die tatsächlich entstehenden Kosten bei einer Einzahlung oder einer Auszahlungen. Im Falle von Skrill ist es so, dass die Kosten für die Buchmacher vergleichsweise niedrig sind, so dass fast ausnahmslos alle Sportwettenanbieter im Internet kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen mit Skrill anbieten. Allerdings ist es möglich, dass sich der eine oder andere Anbieter insbesondere bei Auszahlungen für eine Gebühr entscheidet.

Die Regeln bei Einzahlungen und Auszahlungen werden zudem gelegentlich verändert, so dass grundsätzlich ratsam ist, vor jeder Transaktion zu überprüfen, ob eine Gebühr anfällt. Bei den großen Sportwettenanbietern wird eine eventuell anfallende Gebühr meist schon vor dem Beginn der Transaktion angezeigt. Spätestens aber vor der Bestätigung der Transaktion wird der Kunde darüber informiert, dass eine Gebühr abgezogen wird. Wenn ein Wettanbieter sich dazu entscheidet, Einzahlungen oder Auszahlungen mit Skrill gebührenpflichtig anzubieten, ist das für einen ambitionierten Sportwetten-Fan das Signal, auf eine andere Zahlungsmethode umzusteigen.

Es ist jedoch kaum möglich, eine einzige Zahlungsmethode zu finden, die bei allen Online-Buchmachern gebührenfrei ist. Skrill gehört zu den Zahlungsmethoden, die fast immer gebührenfrei genutzt werden können, aber um gegebenenfalls auch noch eine andere Option zu haben, ist es durchaus ratsam, auch noch ein Konto bei einem Zahlungsanbieter wie PayPal, ClickandBuy oder Neteller zu haben. Auch die Einzahlung bzw. Auszahlung per Kreditkarte oder notfalls auch per Banküberweisung kann eine interessante Alternative sein, wobei auch in diesen Fällen immer geprüft werden muss, ob Gebühren anfallen.

Sportwetten-Fans, die bei vielen Buchmachern aktiv sind, sollten grundsätzlich darauf achten, dass immer eine gebührenfreie Methode eingesetzt wird. Eine Zahlungsgebühr verkleinert entweder das Wettkapital (Einzahlung) oder aber den Gewinn (Auszahlung). Insbesondere bei Gebühren, die prozentual berechnet werden, ist große Vorsicht geboten. Bei einer großen Einzahlung kann es ansonsten leicht passieren, dass die Gebühr einen zweistelligen oder vielleicht sogar einen dreistelligen Betrag erreicht. Es ist leicht nachvollziehbar, dass Gebühren ausschließlich dem Sportwetten-Anbieter bzw. dem Anbieter der Zahlungsmethode nutzen, aber nicht dem Kunden. Für Buchmacher-Kunden gilt im Internet: Jede bezahlte Gebühr ist eine Gebühr zu viel! Glücklicherweise ist es nach unseren Erfahrungen möglich, komplett ohne Gebühren Sportwetten abzuschließen und Gewinne zu kassieren. Seitens des Kunden ist allerdings ein wenig Umsicht gefragt und manchmal kostet es ein wenig Mühe, eine Zahlungsmethode zu finden bzw. zu verwenden, die gebührenfrei ist. Der Aufwand lohnt sich aber, zumal es zum Beispiel nur einmal erforderlich ist, ein Konto bei einem Zahlungsanbieter wie Skrill anzulegen.

Wie schnell wird eine Einzahlung mit Skrill bei bwin erledigt?

Skrill ist eine E-Wallet, die eine sofortige Transaktion ermöglicht. Technisch gesehen ist es problemlos machbar, mit Skrill Geld in Sekundenschnelle von einem Konto auf ein anderes Konto zu überweisen. Das wird nicht zuletzt daran deutlich, dass die meisten Sportwetten-Anbieter, die Skrill für Einzahlungen anbieten, eine sofortige Einzahlung mit dieser Zahlungsmethode zusagen. Für den Kunden hat dies den großen Vorteil, dass das Geld direkt auf dem Sportwetten-Konto verfügbar ist. Beispielsweise ist es dadurch auch möglich, spontan Geld einzuzahlen, wenn ein Buchmacher eine außergewöhnlich hohe Quote bei einer bestimmten Wette anbietet.

Bei Auszahlungen ist das Tempo theoretisch genauso hoch, aber in der Praxis bei nahezu allen Sportwetten-Anbietern etwas langsamer. Der Grund ist, dass eine Auszahlung in der Regel nicht automatisiert abgewickelt wird. Meist wird ein Auszahlungsantrag zunächst geprüft, bevor die Auszahlung eingeleitet wird. In der Praxis ist es deswegen so, dass bei der Auszahlung mit Skrill eine Wartezeit zwischen wenigen Sekunden und einem Tag üblich ist. Typisch ist mittlerweile, dass bei Skrill eine Auszahlung mehrere Stunden dauert. Eine konkrete Antwort kannst Du aber nur beim jeweiligen Online-Buchmacher finden. Meist wird auf der Zahlungsseite angegeben, wie lange eine Auszahlung maximal dauert. Dabei solltest Du aber bedenken, dass Skrill immer zu den schnellsten Zahlungsmethoden gehört, die angeboten werden, da es kein technisches Hemmnis gibt. Schneller kann keine andere Auszahlung abgewickelt werden, auch nicht mit PayPal oder Neteller.

Auf der Zahlungsseite von bwin kannst Du unter „Auszahlungen“ jederzeit überprüfen, welchen Status eine beantragte Auszahlung hat. Sollte es einmal zu einer Ablehnung kommen bei einer Auszahlung, ohne dass ein Grund angegeben wird, solltest Du dich umgehend an den Kundenservice von bwin wenden. Meist handelt es sich dann um ein behebbares Problem, denn wenn eine Auszahlung nicht erlaubt ist (z.B. während einer Bonusphase) fällt schon vorher auf, dass keine Auszahlung möglich ist. Solange die Auszahlung laut Status noch aussteht, ist auch eine Stornierung mit einem Klick möglich. Du solltest aber bedenken, dass bei einem erneuten Antrag die Wartezeit bei der Auszahlung neu beginnt.

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der Methode

bwin Produktinfo zu Skrill (Quelle: bwin)

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung mit Skrill bei bwin?

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der MethodeBei bwin wird Skrill als eine von vielen verschiedenen Zahlungsmethoden angeboten. Sowohl Einzahlung als auch Auszahlungen sind möglich. Bei der Einzahlung musst Du mindestens einen Betrag von 10 Euro nutzen. Das hat nicht zuletzt den Vorteil, dass Du beim bwin Neukundenbonus automatisch immer den Mindesteinzahlungsbetrag, der in den Bonusbedingungen definiert ist, erreichst. Wenn Du noch kein Konto bei Skrill hast, kannst Du direkt auf der Einzahlungsseite von bwin einen Link zum Registrierungsformular von Skrill finden.

Die Einzahlung mit Skrill darf eine Höhe von 50.000 Euro nicht überschreiten. Mit dieser Summe dürften die meisten Sportwetten-Fans problemlos auskommen. Wenn Du aber eine Limitierung der Einzahlung auf einen niedrigeren Betrag wünschst, kannst Du dies ebenfalls bei bwin realisieren. Auf der Zahlungsseite gibt es unter dem Punkt „Einzahlungslimits“ die Möglichkeit, ein tägliches, wöchentliches oder monatliches Limit für Einzahlungen festzulegen. Das ist zum Beispiel dann interessant, wenn Du vermeiden möchtest, dass Du im Eifer des Gefechts einmal einen zu hohen Betrag für Sportwetten einzahlst. Du kannst ein einmal eingerichtetes Limit jederzeit verändern. Allerdings dauert es immer 24 Stunden, bevor das neue Limit gilt. Somit läufst Du nicht Gefahr, in einer hektischen Situation ein eigentlich sinnvolles Limit spontan zu ändern. Selbstbeschränkung ist für Sportwetten-Fans durchaus nützlich. Wenn Du dich aber jederzeit perfekt unter Kontrolle hast, kannst Du auf dieses Feature auch verzichten.

Die Höhe der Einzahlung solltest Du zunächst davon abhängig machen, ob Du mit der Einzahlung einen Bonus aktivierst. Wenn die Höhe des Bonus an den Betrag der Einzahlung gebunden ist, solltest Du Dir ganz genau überlegen, welcher Betrag für dich ideal ist. Bei einem attraktiven Bonus ist es durchaus empfehlenswert, die Summe nicht zu klein zu wählen. Allerdings solltest Du auch nicht mehr einzahlen, als Du Dir leisten kannst. Wenn Du nur ein sehr kleines Budget für Sportwetten zur Verfügung hast, solltest Du nicht versuchen, durch eine hohe Einzahlung für einen Bonus dein Glück zu erzwingen.

Grundsätzlich solltest Du immer nur so viel Geld einzahlen, wie Du aktuell benötigst. Wenn Du zum Beispiel eine aufwändige Sportwetten-Strategie mit vielen kleinen Wetten realisierst, dann reicht es völlig aus, wenn Du das Geld für die nächste Woche auf dem Wettkonto hast. Wenn die erzielten Gewinne nicht ausreichen, um die Strategie fortzusetzen, hast Du immer die Möglichkeit, mit Skrill eine weitere Einzahlung zu machen. Da die Einzahlung bei bwin mit Skrill schnell und gebührenfrei ist, hast Du keinen Nachteil, wenn Du nicht gleich eine riesige Summe einzahlst. Nicht zuletzt solltest Du darauf achten, dass Du immer nur Geld einzahlst, das Du nicht für wichtige Dinge des Lebens, zum Beispiel für die Miete, Lebensmittel oder Strom benötigst.

Wie schnell wird eine Auszahlung mit Skrill bei bwin erledigt?

Eine Auszahlung mit Skrill wird bei bwin innerhalb von 4 Werktagen erledigt. Das ist nicht besonders schnell, aber mit keiner anderen Zahlungsmethode sind schnellere Auszahlungen bei bwin möglich. Bei der Auszahlung dauert es bis zu 3 Werktage, bevor der Auszahlungsantrag von den bwin-Experten überprüft worden ist. Erst danach wird die Auszahlung eingeleitet. Dieser Vorgang kann wiederum bei Skrill bis zu 24 Stunden dauern. Grundsätzlich ist es deswegen ratsam, nicht kurz vor dem Wochenende einen Auszahlungsantrag zu stellen, sondern eher am Wochenbeginn. Ansonsten kann es leicht passieren, dass aus den 4 Werktagen 6 Tage werden, da am Wochenende keine Bearbeitung des Antrags stattfindet.

Zudem kann es bei der ersten Auszahlung zu einer Verzögerung kommen, wenn Du noch nicht den verlangten Identitätsnachweis eingereicht haben. Bei allen neuen Kunden überprüft bwin, ob die angegebenen Daten korrekt sind. Mithilfe einer Ausweiskopie, die auf der Auszahlungsseite hochgeladen werden kann, kannst Du dich völlig unkompliziert und schnell identifizieren. Es kann allerdings einige Tage dauern, bis die Dokumente geprüft worden sind. Insbesondere am Wochenende kann es zu Verzögerungen kommen, so dass Du gut beraten bist, die Ausweiskopie gleich nach der Registrierung hochzuladen. Spätestens aber, wenn Du eine Einzahlung gemacht hast, solltest Du die Ausweiskopie hochladen, da Du ansonsten keine Auszahlung machen kannst.

Eine andere wichtige Voraussetzung bei einer Auszahlung mit Skrill bei bwin ist, dass Du vor der Auszahlung eine Einzahlung mit Skrill gemacht hast. Die Einzahlung darf nicht länger als 6 Monate zurücklegen und muss mit dem Konto durchgeführt werden, mit dem auch die Auszahlung beantragt wird. Das mag vielleicht ein wenig kompliziert klingen, ist in der Praxis aber sehr unkompliziert. Sowohl der Identitätsnachweis als auch die beschriebene Konto-Regelung dienen dazu, Geldwäsche zu verhindern. Mit dieser Strategie steht bwin nicht alleine da. Fast alle Sportwettenanbieter haben ähnliche Regelungen, wobei es zum Teil kleine Unterschiede gibt bei der Art der Dokumente, die verlangt werden. Wenn Du als Kunde die Regeln von Anfang an kennst und dich an die Regeln hältst, bekommst Du keinerlei Probleme.

bwin Skrill – Einzahlung und Auszahlung mit der Methode

Vorteile für die Nutzung von Skrill bei bwin (Quelle: bwin)

Wie hoch ist der Mindestbetrag für Auszahlungen mit Skrill bei bwin?

Bei bwin muss eine Auszahlung mit Skrill mindestens eine Höhe von 10 Euro haben. Maximal ist eine Auszahlung von 10.000 Euro möglich. Allerdings ist es eine Option, mehrere Auszahlungen nacheinander zu machen. Eine neue Auszahlung kann allerdings erst dann beantragt werden, wenn die vorherige Auszahlung komplett abgewickelt worden ist. Grundsätzlich ist es deswegen durchaus ratsam, bei hohen Beträgen nicht zu lange mit einem Auszahlungsantrag zu warten. Bei Skrill-Auszahlungen lohnt es zumindest nicht aus Kostengründen, einen hohen Betrag anzusparen, da die Gebühr bei Skrill prozentual berechnet wird. Allerdings solltest Du auch immer die Auszahlungsdauer bei der Planung einer Auszahlung mit Skrill berücksichtigen.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns