Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Betin – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und Maximalgewinn

Betin – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnFreizeitwetter tippen nicht nur aus Spaß an der Spannung, sondern sie möchten natürlich auch gerne einen Gewinn mit ihrem Wettschein erzielen. Damit dieser entsprechend hoch ausfällt, ist auch ein entsprechender Wetteinsatz Voraussetzung. Bei kleinen Wetteinsätzen im unteren Cent Bereich fallen auch die Gewinne bei Betin entsprechend klein aus. Trotzdem ist der geringe Betin Mindesteinsatz ein Kriterium, welches viele Freunde der Sportwette zu einer Registrierung bei dem Buchmacher veranlasst hat. Neben einem Mindestwetteinsatz gibt es allerdings noch viele weitere Limits bei Betin, wie zum Beispiel der Maximalgewinn. Wie lauten die Limitierungen beim Sportwetten Anbieter Betin?

Der Mindest- und Maximaleinsatz beim Buchmacher

Betin – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnDer Einsatz einer Wette ist das Herzstück eines jeden Wettscheins – denn er ist verantwortlich dafür, wie hoch im Falle eines Erfolgs der Gewinn ausfallen wird. Schließlich bestimmt dieser Einsatz multipliziert mit der Quote den Betrag, der einem Kunden im Falle eines Gewinns nach Abschluss und Abrechnung der Wette auf dem Kundenkonto gutgeschrieben wird. Je höher der eingesetzte Betrag, desto größer fällt auch der Gewinn aus. Allerdings ist es auch so, dass mit kleinen Einsätzen das Risiko für den Spieler fällt, da der mögliche finanzielle Verlust deutlich geringer ist.

Aus den oben geschilderten Gründen versuchen daher besonders Neulinge einen Buchmacher mit einem geringen Mindesteinsatz zu finden. Der Begriff Mindesteinsatz gibt den Betrag an, den ein Spieler für den Abschluss einer Wette mindestens einsetzen muss, damit der Wettanbieter den Tipp annimmt. Die Buchmacher bestimmen ihre Limits alle individuell und machen sie nicht immer in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen öffentlich.

Worin sich Mindesteinsätze unterscheiden

Etwa 50 Prozent der Buchmacher unterscheiden nicht in ihren Mindesteinsätzen zwischen den unterschiedlichen Wettarten. Sie verlangen den gleichen Betrag unabhängig davon, ob es sich hierbei um eine Einzelwette oder eine System- oder Kombiwette handelt. Einige wenige Wettanbieter ermöglichen bereits eine Wette mit zehn Cent. Wir bezeichnen einen Einsatz von einem Euro als hoch.

Einen anderen Weg gehen Wettanbieter, die pro Weg oder Reihe einen bestimmten Betrag verlangen und zusätzlich noch einen Gesamt-Mindesteinsatz angeben. Wer besonders gerne Systemwetten tippt, für den ist der Mindesteinsatz von hoher Bedeutung. Denn schließlich kann es auf einem einzigen Wettschein zu einer bis zu dreistelligen Anzahl von Wetten kommen. Damit der Preis dieses Wettscheins nicht in astronomische Höhen schießt, werden die Wetteinsätze entsprechend niedrig gewählt. Trotzdem ist die Gewinnsumme aufgrund einer Kombination der Quoten durchaus lohnenswert.

Für den Buchmacher selbst hat die Festlegung von Mindesteinsätze einen gänzlich anderen Grund als für den Spieler: Der Wettanbieter muss darauf achten, nicht mit zu geringen Einsätzen in die roten Zahlen zu rutschen. Schließlich verursacht eine Wette von zehn Cent den gleichen Aufwand wie eine Wette von 100 Euro. Aus diesem Grund bevorzugen online Buchmacher Wetten, die über einen höheren Betrag lauten.

Der maximale Gewinn bei Betin

Betin – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnBetin begrenzt in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Wette auf 25.000 Euro, 20.000 englische Pfund oder 25.000 US-Dollar. Wird der Tipp in anderen Währungen platziert, so ist der Betin Höchsteinsatz auf den Gegenwert von 20.000 englische Pfund begrenzt. Der Wettanbieter hält sich das Recht vor, individuelle Sportwetten Grenzen abhängig von der Wette festzulegen. Versucht ein Kunde die Tippabgabe oberhalb vom Betin Einsatzlimit, so erfolgt eine Meldung auf dem Wettschein, die den Kunden darüber informiert, dass eine Grenze überschritten wurde.

Sollte es trotzdem einmal dazu kommen, dass der Gewinn bei Betin diese Summe überschreitet, so hält sich der Wettanbieter das Recht vor, die maximale Auszahlung pro Wette oberhalb des angegebenen Werts zu kürzen. Setzt zum Beispiel ein Kunde 50 Euro und der Gewinn beträgt 25.001 Euro, so kappt Betin die Gewinne auf 25.000 Euro – nur dieser Betrag wird dem Wettkonto gutgeschrieben. Außerdem hält sich der Sportwetten Betreiber das Recht vor, auch einen individuellen Maximalgewinn oder Mindesteinsatz festzulegen. In solch einem Fall erfolgt die Mitteilung der anderen Grenzwerte für den Kunden über die angegebenen Kontaktdaten – in der Regel per E-Mail. Auch die Einsatzlimits können ohne Ankündigung von Betin wechseln. Bei einem Wetteinsatz in anderen Währungen verwendet der Buchmacher die Zahlen des aktuellen Sterling Tageskurses der europäischen Zentralbank (EZB).

Die Limits bei Betin

Wie bereits zuvor erläutert, halten sich die meisten Wettanbieter das Recht vor, ihre Limits auch individuell anpassen zu können. Dieses Recht ist in der Regel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich verankert. Fallen Spieler auf, weil sie besonders viele Gewinne erzielen, dann erfolgt meistens eine Begrenzung des Maximalgewinns. Dieses individuelle Limit teilt der Buchmacher dem Kunden schriftlich mit.

Betin – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und Maximalgewinn

In den AGB´s von Betin findet man alle Informationen zu den Limits (Quelle: Betin)

Das Betin Limit von 25.000 Euro gilt normalerweise innerhalb von 24 Stunden – eine Begrenzung, wie viele Wetten enthalten sind, gibt es nicht. Ist mit einem Wetteinsatz ein höherer Gewinn als die oben genannte Grenze möglich, so wird die Wette nicht angenommen. Stattdessen erhält der Kunde eine Benachrichtigung, dass der Maximalbetrag überschritten wurde. Er kann dann entweder von der Wette Abstand nehmen oder den Einsatz entsprechend reduzieren.

Fazit: Bis zu 25.000 Euro täglich

Betin – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnBuchmacher legen Limits fest, um sich so vor großen finanziellen Verlusten und einer etwaigen Pleite abzusichern. Ein seriöser Sportwetten Anbieter informiert seine Kunden über seine Limits in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, so wie Betin. Sind sie dort nicht zu finden, empfehlen wir immer vor Anmeldung bei einem Buchmacher oder vor Tippabgabe diese direkt beim Wettanbieter anzufragen. Meistens hängen die Maximalgewinne von unterschiedlichen Faktoren ab. Besonders bei wichtigen Events und Topsportarten, wie beispielsweise Fußball, können Kunden von recht hohen Limitierungen profitieren. Betin Kunden können täglich bis zu 25.000 Euro gewinnen.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns