Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Wichtige Wettarten bei Betfred verständlich erklärt

Wichtige Wettarten bei Betfred verständlich erklärtDie Betfred Wettarten werden nur von wenigen Kunden vollständig ausgenutzt. Allzu oft bleibt es bei den gewöhnlichen 3-Wege-Wetten, die zweifellos sehr einfach zu verstehen sind. Allerdings bieten 3-Wege-Wetten auch nur sehr geringe strategische Möglichkeiten. Manche Kunden nutzen dann auch noch die Kombiwetten und die Systemwetten. Wer allerdings bei Sportwetten erfolgreich sein möchte, sollte auch noch andere Wettarten kennen, zum Beispiel Asian Handicap, Über/Unter und Doppelte Chance. Es ist nicht schwer, diese durchaus beliebten Wettvarianten zu verstehen. Im folgenden Artikel erläutern wir die wichtigsten Details zu diesen Wettarten bei Betfred. Zudem erklären wir auch, in welchen Situationen diese Wettoptionen besonders gut geeignet sind. Nach dem Lesen des Artikels ist es sehr leicht, die ersten Wetten in den vorgestellten Wettvarianten zu platzieren.

Handicap – Nicht nur bei Favoriten-Tipps hilfreich

Wichtige Wettarten bei Betfred verständlich erklärtMit einem Handicap zu wetten ist viel lukrativer, als es sich vielleicht ein Laie vorstellen kann. Das Handicap macht in vielen Situationen eine Wette überhaupt erst attraktiv, zum Beispiel wenn ein Favorit gegen einen deutlichen Außenseiter antritt. Das Handicap baut eine virtuelle Hürde in die Wette ein, die der Favorit überwinden muss, um erfolgreich zu sein. Um es nicht zu theoretisch zu machen: Diese Hürde kann beispielsweise ein Gegentor sein. Wenn der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften groß ist, können auch mehrere Gegentore als Handicap vorgegeben werden. Bei der Auswertung der Wette wird das Handicap eingerechnet, so dass automatisch die Quote für den Favoriten mit dem Handicap nach oben geht.

Viele Favoriten-Wetten sind ohne Handicap uninteressant. Allerdings gilt das mit Einschränkung auch für Außenseiter-Wetten. Wenn beispielsweise im DFB-Pokal ein Dorfverein gegen den Deutschen Meister antritt, ist die Quote für den Dorfverein meist so hoch, dass sich eine Wette kaum lohnt. Wenn dann aber ein Handicap mit mehreren Gegentoren eingebaut wird, sinkt die Quote auf ein vernünftiges Maß und dadurch wird die Wette für viele Kunden interessant. Wer bei Betfred Handicap als Wettvariante kennen lernen möchte, kann dies bei Fußballspielen, aber auch bei vielen anderen Sportveranstaltungen sehr leicht machen. Immer wenn Favoriten gegen Außenseiter antreten, ist ein Blick auf die Handicap-Wetten empfehlenswert. (Buchmacher mit hohen Quoten findest Du im Quotenvergleich auf sportettenvergleich.net)

Asian Handicap – Nicht nur für Experten interessant

Das Asian Handicap ist keine Wettart, die man mal eben nebenbei erklären oder lernen kann. Ein wenig Zeit und Mühe sind schon erforderlich, um das Asian Handicap mit allen Facetten zu erfassen. Allerdings ist es dann auch nicht so schwer, diese Wettvariante, die in Asien als Hang Cheng bekannt ist, zu verstehen. Die Grundidee ist immer, dass aus einer 3-Wege-Wette, in der Regel einer Fußballwette, eine 2-Wege-Wette gemacht wird. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass nur die beiden Siegtipps zu einem Erfolg führen. Beim Unentschieden bekommen die Kunden dann ihren Einsatz zurück. Diese Wettvariante heißt AH 0.

Es gibt aber noch viele andere Möglichkeiten, das Asian Handicap zu gestalten. Unter anderem ist es auch möglich, alle Varianten der Doppelten Chance über das Asian Handicap zu tippen. Bei vielen AH-Wetten bekommt der Kunde den Einsatz zurück, wenn ein Unentschieden kommt. Es lohnt sich, bei Betfred  Asian Handicap näher kennen zu lernen. Dieser Wettvariante ist sehr spannend und bei Fußballwetten oft zu finden. Nicht selten sind die AH-Wetten die lukrativsten Tipps. Alleine schon deswegen sollte niemand auf diese asiatische Wettart freiwillig verzichten.

Wichtige Wettarten bei Betfred verständlich erklärt

Quotenauszug einiger Wettarten beim Wettanbieter Betfred (Quelle: Betfred)

Doppelte Chance – Bei allen 3-Wege-Wetten interessant

Bei der Wettart „Doppelte Chance“ wird ein Tipp auf eine 3-Wege-Wette abgegeben, der zwei Wege umfasst. Die normale 3-Wege-Wette ist so konstruiert, dass der Kunde nur auf einen Weg tippen kann, zum Beispiel bei einem Fußballspiel auf ein Unentschieden. Durch die Verknüpfung zweier Wege in einer Wette ist es möglich, die Gewinnchance insgesamt deutlich nach oben zu schieben. Allerdings wird die Doppelte Chance mit einer schlechteren Quote erkauft. Dennoch ist es oftmals sinnvoll, die Doppelte Chance zu nutzen. Immer wenn keiner der Einzeltipps in einer 3-Wege-Wette lukrativ ist, lohnt es sich, auf die Doppelte Chance zuschauen.

Wer bei Betfred Doppelte Chance wetten möchte, sollte sich beim Fußball umschauen. In anderen Sportarten wird diese Wettart zwar manchmal auch angeboten, aber eher selten. Grundsätzlich sind aber alle 3-Wege-Events für die Doppelte Chance uneingeschränkt geeignet. Mit der doppelten Chance versuchen clevere Sportwetten-Fans meist einen relativ aussichtslosen Tipp zu verbessern. Ein Außenseiter-Tipp kann zum Beispiel durch eine Doppelte Chance deutlich realistischer werden.

Ein ganz heißer Tipp von uns: Viele tippen bei der Doppelten Chance auf den Sieg einer Mannschaft und das Unentschieden. Manchmal gibt es aber auch Konstellationen, bei der die Doppelte Chance mit beiden Siegwetten sehr lukrativ sein kann, zum Beispiel bei ungefähr gleichstarken Teams mit großer Offensivstärke. (Mehr Informationen über den Buchmacher Betfred bekommst Du in unserem ausführlichen Betfred-Ratgeber.)

Über/Unter-Wette – Eine der beliebtesten Wettarten bei Sportwetten-Fans

Wichtige Wettarten bei Betfred verständlich erklärt

© Pavel Shchegolev / www.shutterstock.com

Über/Unter-Wetten werden häufig auch als Over/Under-Wetten deklariert. Gemeint ist aber immer damit, dass der Kunde wetten muss, ob ein vorgegebener Zahlenwert überschritten wird oder nicht. Um ein einfaches Beispiel zu präsentieren: Bei einem Basketballspiel ist es eine Option, auf die Anzahl der geworfenen Körbe insgesamt zu wetten. Genauso kann eine Über/Unter-Wette aber auch bei einem Fußballspiel auf die Anzahl der insgesamt gefallen Tore platziert werden. Aufgrund der einfachen Struktur der Wette wird die Über/Unter-Wettoption bei sehr vielen Events angeboten. Insbesondere bei Fußballspielen ist es üblich, mehrere Varianten von Über/Unter anzubieten.

Wer bei Betfred  Über/Unter als Wettvariante kennen lernen möchte, muss nur ein paar Ballsportarten anschauen. Das sind die typischen Sportarten für diese Wettvariante. Der Zahlenwert, an dem die Wette entschieden wird, wird immer in Form von halben Werten angegeben, zum Beispiel 100.5 oder 2.5 oder 4.5. Der einfache Hintergrund für diese Angabe ist, dass es durch die halben Werte möglich ist, bei jedem Ausgang zu entscheiden, ob der Kunde gewonnen oder verloren hat. Eine unentschiedene Wette wäre nur bei einem ganzzahligen Wert möglich. Die Über/Unter-Wette ist genau richtig für Anfänger und Einsteiger, die eine einfache Wettvariante suchen. Aber es gibt auch viele erfahrene Sportwetten-Fans, die immer wieder gerne bei Betfred Über/Unter-Wetten platzieren.

Langzweitwette – Nichts für ausgesprochene Hektiker

Langzeitwetten sind das Gegenstück zu den Livewetten. Während bei den Livewetten die Entscheidung oft innerhalb weniger Minuten fällt, kann es bei Langzeitwetten schon einmal ein paar Monate dauern, bevor der Kunde weiß, ob die Wette ein positives oder negatives Ergebnis gebracht hat. Darin liegt aber auch ein gewisser Reiz, denn bei den Langzeitwetten muss der Kunde seine gesamte Kompetenz aufbringen, um einen qualifizierten Tipp abzugeben. Wer beispielsweise auf den Deutschen Meister tippen möchte, braucht zwar auch Glück, aber ein hohes Maß an Sachkenntnis kann zweifellos nicht schaden. Gerade bei langfristigen Wetten sind gut informierte Kunden meist im Vorteil.

Die Betfred Langzeitwetten bilden nur einen relativ kleinen Teil des Sportwetten-Angebotes. Aber es lohnt sich, immer wieder einmal zu schauen, welche Langzeitwetten angeboten werden. Der Klassiker in Deutschland ist der Tipp auf den Deutschen Meister. Anders als bei vielen anderen Wettvarianten ist es bei Langzeitwetten oft möglich, einen lukrativen Tipp auf einen Favoriten abzugeben. Das liegt vor allem daran, dass in den meisten Wettbewerben mehrere Teams bzw. Sportler eine realistische Chance auf den Gesamtsieg haben. Deswegen gibt es nur selten Langzeitwetten mit einer Quote nahe 1. Insofern kann es sich durchaus lohnen, auch auf den Top-Favoriten zu setzen. Generell ist es aber empfehlenswert, bei Langzeitwetten nicht zu viel Geld einzusetzen, nicht zuletzt weil das Wettkapital bei dieser Wettvariante lange Zeit gebunden ist.

Fazit

Wichtige Wettarten bei Betfred verständlich erklärtDie vorgestellten Betfred Wettmöglichkeiten sind leicht zu verstehen und auch für Anfänger sehr gut geeignet. Die Theorie ist bei allen Wettvarianten relativ leicht zu verstehen. Es ist aber gar nicht sinnvoll, allzu viel Zeit mit der Theorie zu verschwenden. Wer das Grundprinzip einer Wettvariante verstanden hat, sollte gleich damit beginnen, ein paar Wetten bei Betfred zu platzieren. Mit niedrigen Einsätzen bleibt das Risiko klein und das ist gerade beim Erlernen neuer Wettarten sinnvoll. Mit ein bisschen Glück entstehen beim Lernen aber dann auch schon die ersten Gewinne. Grundsätzlich ist es immer sinnvoll, möglichst viele Wettarten zu kennen, denn nicht jede Wettvariante ist in jeder Situation bei jedem Event optimal. Ein Sportwetten-Fan, der viele Wettarten kennt, kann oft die beste Wettvariante auswählen und nutzen.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns