Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Bei Cashpoint anmelden – wir erklären Dir, wie es geht!

Bei Cashpoint anmelden – wir erklären Dir, wie es geht!Bereits seit 1996 ist der Anbieter Cashpoint auf dem Markt aktiv. Seit der Gründung konnte sich das Unternehmen einen guten Namen auf dem Wettmarkt erarbeiten. Neben der Internetplattform betreibt man im Hause Cashpoint mehr als 5.000 feste Annahmestellen. Mit dieser gewaltigen Schlagkraft gehört das Unternehmen in Deutschland und Österreich zu den Marktführern. Daneben ist der Buchmacher auch in Großbritannien und Dänemark aktiv. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Malta.

In unserem Ratgeber zeigen wir Dir, wie Du Dich bei Cashpoint anmelden kannst. Anhand weniger Schritte leiten wir Dich durch den Anmeldevorgang und zeigen Dir, wie Du schnell Deine erste Wette platzieren kannst.

So funktioniert die Cashpoint Anmeldung – in wenigen Schritten erklärt

Bei der Registrierung wirst Du keine Probleme haben. Cashpoint hat den Vorgang zur Anmeldung bewusst einfach gehalten. Im Folgenden erklären wir Dir Schritt für Schritt, wie Du Dich bei Cashpoint anmelden kannst.

  1. Nachdem Du die Webseite von Cashpoint  aufgerufen hast, siehst Du oben rechts in der Ecke einen gelben Button mit „Jetzt registrieren“. Nachdem Du dort drauf geklickt hast, wirst Du auf das Anmeldeformular geleitet.
    Bei Cashpoint anmelden – wir erklären Dir, wie es geht!

    Startseite des Wettanbieters CashPoint (Quelle: CashPoint)

  2. Hier gibst Du zunächst Deine Nutzerdaten sowie E-Mailadresse ein und klickst auf „Weiter“. Auf der folgenden Seite trägst Du noch Deine persönlichen Daten ein, bevor Du auf der nächsten Seite Deinen Bonus auswählen kannst.
  3. Sobald Du die Cashpoint Registrierung abgeschlossen hast, wird der Buchmacher Dir eine E-Mail an die hinterlegte E-Mailadresse schicken. In dieser E-Mail musst Du auf den Button „Jetzt aktivieren“ klicken.
  4. Danach wirst Du automatisch auf die Webseite des Buchmachers geleitet. Du musst Dich danach nicht mehr in Deinen Account bei Cashpoint einloggen. Dies geschieht mit der Aktivierung des Kontos automatisch.
  5. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „zurück zur Startseite“ gelangst Du in die Übersicht der Sportwetten.
  6. Mit einem Klick auf den Button „Jetzt einzahlen“ gelangst Du in den Kassenbereich des Buchmachers. Hier kannst Du Geld auf Dein Konto transferieren.

Sobald Du alle Formalitäten für die Anmeldung erledigt hast, hast Du die Möglichkeit, Wetten auf mehr als 25 verschiedene Sportarten zu platzieren. Im Fokus des Wettanbieters steht der Fußball, wie dies bei fast jedem Sportwettenanbieter der Fall ist. Daneben stehen beliebte Sportarten wie Eishockey, Tennis und Basketball im Portfolio. Aber auch Randsportarten wie Wasserball, Futsal oder Cricket finden sich im Angebot des Unternehmens.

Was den Quotenschlüssel angeht, liegt Cashpoint mit rund 95 Prozent im Vergleich zur Konkurrenz gut im Rennen. Oft findet man hier mitunter die besten Quoten der Branche. Demzufolge ist ein ansprechendes und vor allen Dingen abwechslungsreiches Wettprogramm vorhanden, aus dem sich die Sportfans bedienen können.

Hinzu kommt bei Cashpoint mit dem Casino ein weiteres Angebot im Glücksspielbereich. Zusätzlich stehen dabei Live-Casino und Video Poker zur Verfügung. Es gibt zwar Konkurrenten, die in diesem Bereich wesentlich mehr parat halten, um einen Grundbedarf zu decken, ist mit diesem Angebot aber genüge getan.

Bei Cashpoint anmelden – wir erklären Dir, wie es geht!Wer anstatt mit seinem normalen PC oder Laptop lieber mit dem Smartphone oder Tablet seine Sportwetten platzieren möchte, der wird hier ebenfalls fündig. Zum einen ist die Webseite des Anbieters im responsive Design unter http://mobile.cashpoint.com mit jedem Gerät erreichbar. Zum anderen wird sowohl für Apple- als auch für Android-Geräte jeweils eine App angeboten. Die entsprechende Applikation kann im jeweiligen Appstore heruntergeladen werden. Die Nutzung dieser Apps versüßt der Sportwettenanbieter mit einem Sonderbonus über 15 Euro. Um diesen Betrag zu erhalten, muss nach dem Herunterladen eine Mindestsumme von 10 Euro auf das Konto eingezahlt werden. Bevor der Bonus und die daraus resultierenden Gewinne ausgezahlt werden können, muss der Betrag mindestens einmal umgesetzt werden. Dies muss innerhalb von 90 Tagen nach Gutschrift erfolgen.

In Sachen Kundensupport hat der Wettanbieter einiges aufzuholen. Offiziell ist man hier lediglich via E-Mail erreichbar. Zusätzlich findet sich im Impressum des Anbieters noch die Anschrift in Malta und eine Faxnummer, sodass man sich per Post und Fax an das Unternehmen wenden kann. Andere alteingesessene Anbieter sind in diesem Bereich wesentlich weiter. Punkten kann der Wettanbieter hingegen mit seinem „Hilfecenter“. Dort finden sich etliche Informationen zu den Wettarten, Wettvarianten und ein ausführlicher FAQ-Bereich.

Wie viele Kunden und wie viel Erfahrung bringt Cashpoint mit sich?

An Erfahrung bringt der Sportwettenanbieter Cashpoint einiges mit. Schließlich ist das Unternehmen bereits seit 1996 auf dem Markt aktiv und außerhalb der Onlinewetten mit mehr als 5.000 Annahmestellen in der realen Welt vertreten. Kunden können davon ausgehen, dass hier sauber gearbeitet wird und es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt.

Was die Anzahl der Sportwetter unter dem Label Cashpoint angeht, hält man sich dort bedeckt. Durch das Unternehmen sind keinerlei Zahlen in Erfahrung zu bringen.

Was spricht für eine Cashpoint Anmeldung?

Wer einen Wettanbieter sucht, dem er zu 100 Prozent vertrauen kann, der wird hier fündig. Die langjährige Erfahrung seit Mitte der 1990er-Jahre ist eines der schlagenden Argumente für den Buchmacher. Hinzu kommt das breit aufgestellte Portfolio mit guten bis sehr guten Quoten.

Auch das hier mehr geboten wird als nur Sportwetten, spricht für Cashpoint. Es ist eine umfängliche Offerte, die das normale Angebot übertrifft. Wer neben den Wetten auch mal eine Runde im Casino spielen möchte oder neben dem Casino mal eine Sportwette platzieren möchte, ist hier gut aufgehoben.

Bei Cashpoint anmelden – wir erklären Dir, wie es geht!

Casino Oberfläche bei Cashpoint (Quelle: Cashpoint)

Ist die Cashpoint Anmeldung leicht?

Wenn Du Dich bei Cashpoint anmelden möchtest, so ist das ohne großen Aufwand möglich. Der Anbieter hat das Prozedere ganz bewusst leicht gestaltet, damit sich jeder zurechtfindet. Wir haben hier noch einmal alle Punkte für Dich aufgelistet, die Du absolvieren musst bei Cashpoint. Probleme solltest Du bei der Registrierung keine haben:

  1. Webseite von Cashpoint  aufrufen
  2. Klicke auf „Jetzt registrieren“, um die Anmeldung zu starten
  3. Fülle das Anmeldeformular aus
  4. Cashpoint Login vornehmen
  5. Geld einzahlen
  6. Wette platzieren

Damit Du Dich bei Cashpoint registrieren kannst, benötigst Du noch nicht einmal einen PC oder Laptop. Der Wettanbieter hält das notwendige Formular für die Anmeldung auch für Smartphones und Tablets auf der mobilen Webseite parat. Die Prozedur bleibt dabei die gleiche.

Ist das Cashpoint Anmelden kostenlos?

Die Registrierung an sich ist bei Cashpoint komplett kostenfrei möglich. Du gehst mit der Anmeldung keine Verpflichtung gegenüber dem Wettanbieter ein. Eine finanzielle Verpflichtung wird erst fällig, wenn Du anfangen möchtest, Wetten zu platzieren. Dazu musst Du Geld auf Deinen Cashpoint Account transferieren. Wie das Geld auf Dein Konto bei dem Buchmacher gelangt, erklären wir unten im Text.

Darf man bei Cashpoint mehrere Konten besitzen?

Nein, bei Cashpoint darf jeder Kunde nur ein Konto besitzen. Manche Sportwetter ziehen es in Betracht, bei einem Buchmacher mehrere Konten zu eröffnen. Beispielsweise um einen Bonus doppelt abzugreifen und um Limits zu umgehen. Findet das Unternehmen heraus, dass auf einen Namen mehrere Konten laufen, wird es bei Cashpoint Probleme geben. Unter anderem behält sich der Buchmacher das Recht vor, die Geschäftsbeziehung fristlos zu kündigen oder eine Suspendierung des Spielers auszusprechen.

Wie ist das Anmeldeformular aufgebaut und welche Informationen werden verlangt?

Das Anmeldeformular ist klar strukturiert und es werden durch den Buchmacher nur die Daten abgefragt, die benötigt werden. Du kannst davon ausgehen, dass keine zusätzlichen Daten abgegriffen werden, die man eigentlich nicht braucht. Im Einzelnen sind dies Folgende:

Konto anlegen

  • Benutzername
  • Geburtsdatum
  • Passwort
  • Passwort wiederholen
  • E-Mailadresse
  • E-Mailadresse wiederholen

Persönliche Daten

  • Anrede (aus einer Liste auswählbar)
  • Vorname
  • Nachname
  • Straße
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Land (aus einer Liste auswählbar)
  • Nationalität (aus einer Liste auswählbar)
  • Bonusauswahl
  • Telefon
  • Standardeinsatz
  • Währung (aus einer Liste auswählbar)
  • Bestätigung der Volljährigkeit und der AGB

Die Angaben, die Du hier machst, müssen zwingend der Wahrheit entsprechend. Solltest Du falsche Daten bei dem Anbieter hinterlegen, wirst Du bei Cashpoint Probleme bekommen. Die Daten werden durch den Buchmacher spätestens vor der Auszahlung von Geld überprüft, damit den Bestimmungen des Geldwäschegesetzes genüge getan wird.

Gibt es bei Cashpoint einen Bonus?

Ja. Cashpoint arbeitet natürlich mit einem Neukundenbonus. Positiv muss beim österreichischen Buchmacher hervorgehoben werden, dass die Durchspielbedingungen in den letzten Monaten deutlich vereinfacht wurden. Welche Vorgaben Du erfüllen musst, um die Neukundenprämie freizuspielen, erfährst Du in unseren kompletten Bonusdetails.

Wie sieht es mit Ein- und Auszahlungen bei Cashpoint aus?

Bei Cashpoint anmelden – wir erklären Dir, wie es geht!Damit Du Geld auf Deinen Cashpoint Account transferieren kannst, stellt der Buchmacher verschiedene Möglichkeiten bereit. Zum einen kannst Du über die Zahlungsdienstleister PayPal, Neteller und Skrill (Moneybookers) Geld überweisen lassen. Darüber hinaus akzeptiert Cashpoint als Kreditkarten Visa, MasterCard, Maestro, Diners und Cartasi. Alternativ kannst Du auch den klassischen Weg der Banküberweisung wählen sowie per Giropay und Sofortüberweisung zahlen. Ansonsten akzeptiert man hier noch Paysafecard, Paybox und Pre Paid Card sowie Bonus Card.

Möchtest Du Geld von Deinem Konto bei dem Buchmacher abheben, werden bei Weitem nicht so viele Wege bereitgestellt. Lediglich Banküberweisung, Skrill (Moneybookers) und Paypal offeriert Cashpoint im Falle einer Auszahlung. Als Mindestbetrag musst Du 10 Euro von Deinem Kundenkonto abrufen.

Wie hoch sind die Mindesteinzahlung und der Mindesteinsatz?

Der Betrag, den Du mindestens auf Dein Konto überweisen musst, liegt bei 10 Euro. Dabei ist es egal, welchen der beschriebenen Wege zu wählst.

Der Mindesteinsatz bei Cashpoint liegt bei 1 Euro pro Wette. Dies sollte ein Betrag sein, mit dem jeder zurechtkommt. Allerdings gibt es Anbieter, die bereits Wetten ab 0,05 Euro annehmen. Das macht es gerade für Anfänger einfacher, ins Wettgeschäft einzusteigen.

Fazit: Lohnt sich eine Cashpoint Anmeldung?

Die Kontoeröffnung bei Cashpoint lohnt sich für Sportwetter durchaus. Hier bekommst Du es mit einem erfahrenen Buchmacher zu tun, der über ein entsprechendes Know-how und viel Erfahrung verfügt. Es werden gute Quoten offeriert und das Wettangebot in seiner Breite ist ordentlich. Daneben gibt es noch das Casino mit weiteren Glücksspielangeboten, die das Angebot abrunden.

Einzig der Kundenservice ist bei diesem Sportwettenanbieter einer Verbesserung würdig. Dass der Support lediglich per E-Mail erreichbar ist, erwartet man eigentlich eher von einem Unternehmen, das nicht lange auf dem Markt aktiv ist.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns