Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an oder sende eine Whatsapp Nachricht!
0800 2227447 00356/99395627

Auf Sieg und Niederlage bzw. auch
auf Unentschieden tippen

Auf Sieg und Niederlage bzw. auch auf Unentschieden tippen

© feelphoto / www.shutterstock.com

Die 3-Wege-Wette ist eine der Standardwetten im heutigen Sportwetten-Geschäft, denn es handelt sich um die klassische Fußballwette. Bei einem Fußballspiel sind drei verschiedene Ausgänge möglich: Sieg, Unentschieden, Niederlage. Aufgrund der Einfachheit dieser Wette bietet sich diese Variante für viele verschiedene Strategien an. Zum einen ist es möglich, ganz simple Einzelwetten, zum Beispiel auf den Sieg einer Mannschaft zu platzieren. Viele Fußballfans bevorzugen allerdings die Kombiwette, da bei dieser Variante mehrere Fußballspiele miteinander kombiniert werden und die Quote deutlich höher ist als bei einer Einzelwette. Eine interessante Alternative ist zudem die Systemwette.

Es stellt sich jedoch die Frage, ob es möglich ist, gleichzeitig auf einen Sieg und eine Niederlage oder auf einen Sieg und ein Unentschieden bzw. eine Niederlage und ein Unentschieden bei einem einzigen Spiel zu tippen. Diese Frage hat durchaus ihre Berechtigung, denn da drei Wettausgänge möglich sind, sollte es doch auch kein Problem sein, auf zwei dieser drei Wettausgänge zu tippen. Und tatsächlich wird diese Option auch von vielen Wettanbietern offeriert. Allerdings ist es nicht immer möglich, einfach beide Wettausgänge auszuwählen und eine Wette zu platzieren. Das Schlüsselwort in diesem Fall lautet „Doppelte Chance“, denn bei dieser Wettoption wählt der Kunde zwei von drei Wettausgängen bei einer Wette aus.

Kann ich gleichzeitig auf Sieg und Niederlage setzen?

Bei den Wettanbietern, die eine Doppelte Chance offerieren, ist es problemlos möglich, auch auf Sieg und Niederlage zu setzen. Ansonsten werden derartige Wetten in der Regel nicht akzeptiert. Deswegen sollte sich ein Kunde, der zugleich auf Sieg und Niederlage oder eine andere Doppelwette bei einer 3-Wege-Wette setzen möchte immer nach der Wettoption „Doppelte Chance“ umschauen. Diese ist in den Wettarten, die üblicherweise bei jeder Wette angeboten werden und oft mit einem Klick eingeblendet werden können, zu finden. Bei der Doppelten Chance wird genau eine Wette platziert, in der die beiden Tipps enthalten sind.

Oftmals wird die Doppelte Chance auch abgekürzt. Ein gleichzeitiger Tipp auf Sieg und Niederlage wird beispielsweise mit „12“ angegeben, während ein Tipp auf einen Sieg und ein Unentschieden mit „1X“ angezeigt wird. Bei einem Tipp auf eine Niederlage und ein Unentschieden musst Du die Option „X2“ wählen. Letztlich handelt es sich bei der Doppelten Chance um eine sehr einfach zu verstehende Wettvariante, die Du ohne große Vorkenntnisse problemlos nutzen kannst. Das Grundprinzip ist immer, dass Du zwei von drei Wettoptionen auswählst und diese in einer einzigen Wette nutzt.

Kann ich gleichzeitig auf Sieg (oder Niederlage) und Unentschieden setzen?

Es ist problemlos möglich, bei einem Wettanbieter, der die Doppelte Chance im Angebot hat, gleichzeitig auf einen Sieg und ein Unentschieden oder auch auf eine Niederlage und ein Unentschieden gleichzeitig zu setzen. Zudem gibt es auch noch die Option, gleichzeitig auf einen Sieg und eine Niederlage zu setzen, auch wenn dies im ersten Moment vielleicht widersinnig erscheinen mag. Wie die Bezeichnung Doppelte Chance bereits verrät, ist es allerdings nicht möglich, auf alle drei Wettausgänge bei einer 3-Wege-Wette zu setzen. Das wäre auch nicht für den Kunden sinnvoll. Der Kunde würde in jedem Fall einen Verlust machen, da Sportwetten so gestaltet sind, dass nicht die komplette gesetzte Summe ausgezahlt wird. Sicherheit kann es bei Sportwetten nicht geben, auch wenn die Doppelte Chance die Gewinnwahrscheinlichkeit bei einem Fußballspiel deutlich erhöhen kann.

Auf Sieg und Niederlage bzw. auch auf Unentschieden tippen

bwin hat die Doppelte Chance zum Wetten im Angebot (Quelle: bwin)

Eine Wette auf einen Sieg und ein Unentschieden oder eine Niederlage und ein Unentschieden kann in vielen Situationen durchaus sinnvoll sein. Wenn Du beispielsweise auf einen Außenseiter in einem Spiel tippst und das Unentschieden als zusätzliche Option für einen Wettgewinn haben möchtest, ist die Doppelte Chance genau die richtige Wahl. Mit dem zusätzlichen Tipp auf das Unentschieden erhöhst Du deine Chancen, mit der Wette erfolgreich zu sein. Allerdings musst Du dabei auch bedenken, dass die Quote insgesamt sinkt. Wenn Du nur auf einen Sieg oder nur auf eine Niederlage wetten würdest, bekämst Du eine höhere Quote. Dafür hast Du bei der Doppelten Chance aber auch ein geringeres Risiko. Es ist immer eine Frage der Risiko-Nutzen-Abwägung, ob es sich lohnt, das Unentschieden als zusätzlichen Tipp mit der Doppelten Chance noch hinzu zu nehmen.

Auf Sieg und Niederlage bzw. auch auf Unentschieden tippen

Bieten alle Wettanbieter die Doppelte Chance an?

Nein, nicht jeder Wettanbieter hat die Option Doppelte Chance im Portfolio. Manchmal ist diese Variante aber dennoch möglich, wenn der Kunde bei einer Wette die beiden gewünschten Wettausgänge tippt und dann die Wette abgibt. Oft wird diese Vorgehensweise aber nicht gestattet. Viele Buchmacher bieten jedoch explizit die Variante Doppelte Chance an, da es sich um eine interessante Weboption handelt, die für strategisch denkende Sportwetten-Fans durchaus bedeutsam ist. Insbesondere bei Fußballspielen werden meist sehr vielen Wettvarianten angeboten und fast immer auch die Doppelte Chance. Speziell bei den Fußballspezialisten wie bet365, Tipico oder auch bwin ist es üblich, dass die Doppelte Chance zur Auswahl steht.

Gegebenenfalls sollte sich ein Sportwetten-Fan, der zumindest gelegentlich einmal die Doppelte Chance nutzen möchte, nach einem Buchmacher umschauen, der diese Variante regelmäßig anbietet. Aus strategischen Gründen ist es durchaus von Vorteil, wenn die Doppelte Chance als reguläre Wette mindestens bei Fußballspielen angeboten wird. Grundsätzlich ist die Doppelte Chance aber bei allen 3-Wege-Wetten denkbar, also auch zum Beispiel bei Handballspielen, Eishockeyspielen und Basketballspielen. Die Doppelte Chance ist keine Sportwetten-Variante, die bei jeder Wette interessant ist, aber in bestimmten Situationen ist es günstig, die zusätzliche Gewinnchancen dieser Wettvariante zur Verfügung zu haben.

Was ist der Nachteil bei der Wettvariante Doppelte Chance?

Bei der Doppelten Chance ist die Quote niedriger im Vergleich mit den beiden enthaltenen Einzelwetten. Insbesondere wenn ein Favoritentipp in der Doppelten Chance enthalten ist, kann die Quote so niedrig sein, dass es sich kaum noch lohnt, diese spezielle Variante zu nutzen. Letztendlich muss immer auch berücksichtigt werden, dass die niedrige Quote auch für ein niedrigeres Risiko steht, so dass dieser vermeintliche Nachteil auch mit einem Vorteil verbunden ist. Allerdings lohnt es sich nicht unbedingt, beliebig niedrige Quoten anzustreben, nur um möglichst „sichere“ Wetten abzuschließen.

Auf Sieg und Niederlage bzw. auch auf Unentschieden tippen

Auch Tipico bietet die Doppelte Chance als Wettoption (Quelle: Tipico)

Es ist beispielsweise nicht besonders ratsam, einen klaren Favoriten zusätzlich durch eine Doppelte Chance abzusichern. Die ohnehin schon niedrige Quote fällt dann meist auf einen Wert, der die Wette nicht mehr besonders lukrativ macht. Grundsätzlich sollte die Quote immer in einem lukrativen Bereich sein. Viele erfahrene Sportwetten-Fans versuchen Quoten unter 2,0 zu vermeiden, da der Gewinn ansonsten in einem nicht mehr ganz optimalen Verhältnis zum Einsatz steht. Eine feste Regel ist das zwar nicht, aber als Anhaltspunkt durchaus brauchbar. Wenn die Quote sehr nahe an 1,0 liegt, ist das Gewinnpotenzial jedenfalls so gering, dass die Wette kaum noch sinnvoll ist. Ein entscheidender Faktor für die Attraktivität einer Doppelten Chance ist deswegen die Attraktivität der Quote. Dieser Faktor ist übrigens grundsätzlich entscheidend für die Bewertung einer Sportwette, nicht nur bei der Doppelten Chance. Die Quote sollte weder zu hoch noch zu niedrig sein, wobei auch da keine absoluten Regeln gelten, denn wenn beispielsweise eine Wette mit einer sehr hohen Quote in eine Systemwette eingebunden wird, kann dies strategisch durchaus sinnvoll sein.

Diese Artikel zum Thema Quoten könnte Dich auch interessieren:

Welche Vorteile bringt die Wettvariante Doppelte Chance?

Die Doppelte Chance ist immer dann eine interessante Option, wenn die Quote auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage sehr hoch ist, denn in diesem Fall ist es möglich, durch die Hinzunahme eines zweiten Wettausgangs die Quote zu senken. In der Regel ist es so, dass entweder die Quote für Sieg oder Niederlage bei einem Fußballspiel am höchsten ist. Bei gleich starken Mannschaften kann es aber auch sein, dass das Unentschieden einmal knapp bei der Quote vorne liegt. Sinnvoll ist eine Doppelte Chance insbesondere dann, wenn eine Wette auf einen Sieg, eine Niederlage oder ein Unentschieden sehr riskant ist.

Ein typisches Szenario für eine Doppelte Chance ist ein Spiel Favorit gegen Außenseiter. Wenn beispielsweise im Pokal der Deutsche Meister gegen einen Regionalligisten antritt, sind die Quoten für den Regionalligisten in der Regel extrem hoch. Wenn der Kunde nun zusätzlich zum Außenseiter-Tipp auch noch das Unentschieden in Form der Doppelten Chance tippt, erhöht sich die Gewinnwahrscheinlichkeit bei der Wette insgesamt. Einfacher ausgedrückt: Die Quote sinkt.

Aber auch bei Spielen zwischen gleichstarken Mannschaften gibt es eine gute Option für die Doppelte Chance. Maßgeblich ist dabei immer, dass die Gesamtquote für die Doppelte Chance nicht zu niedrig ist, denn ansonsten wird der inhärente Nachteil der Doppelten Chance wirksam. Es gibt keine Wettoptionen, die per se vorteilhaft oder nachteilig ist. Solange die Quote eine hohe Qualität hat, ist eine Wette immer attraktiv. Bei der Frage, ob sich eine Doppelte Chance in einem konkreten Fall lohnt, solltest Du deswegen immer darauf schauen, ob sich mit der Doppel Chance eine attraktive Quote realisieren lässt.

Besser auf Sieg/Niederlage und Unentschieden oder auf Sieg und Niederlage setzen?

Auf Sieg und Niederlage bzw. auch auf Unentschieden tippen

© katatonia82 / www.shutterstock.com

Es gibt keine Regel, nach der es besser ist auf einen Sieg und ein Unentschieden, eine Niederlage und ein Unentschieden oder auf einen Sieg und eine Niederlage zu setzen. Diese drei Varianten können in passenden Situationen jeweils äußerst attraktiv sein, aber es gibt auch viele Situationen, in denen keine dieser Varianten sinnvoll ist. Letztlich muss immer im Einzelfall geprüft werden, ob sich eine günstige Konstellation für eine Doppelte Chance ergibt.

Es lässt sich aber feststellen, dass es nicht grundsätzlich empfehlenswert ist, eine Doppelte Chance bei jedem Fußballspiel zu nutzen, denn oftmals wird die Quote deutlich schlechter. In jedem Fall sollten aber die verschiedenen Optionen abgewogen werden, um die beste Variante im Einzelfall zu finden.

Gerade Anfänger tendieren dazu, alle möglichen Fußballwetten mit einer Doppelten Chance abzusichern. Das ist aber keine sinnvolle Strategie, denn bei einer Sportwette geht es nicht darum, das Risiko möglichst niedrig zu halten. Vielmehr muss es das Ziel sein, durch ein sinnvolles Risikomanagement dafür zu sorgen, dass die Gewinne am Ende maximal sind. Das bedeutet zum Beispiel, dass es nicht sinnvoll ist, eine Doppelte Chance zu verwenden, um eine möglichst kleine Quote zu erreichen und dann einen möglichst hohen Betrag zu setzen. Das mag auf den ersten Blick zwar sinnvoll erscheinen, aber tatsächlich ist das genau die Art von Wetten, die häufig zu besonders schmerzhaften Verlusten führt. Das Gewinnpotenzial sollte auch bei der Doppelten Chance immer in einem vernünftigen Verhältnis zum Einsatz stehen. Einfache Regel: Je höher die Quote desto niedriger der Einsatz. Aber: Die umgekehrte Regel (Je niedriger die Quote, desto höher der Einsatz) gilt nicht!

In der heutigen Zeit ist es sehr leicht, diverse Wettvarianten durch zu spielen, ohne viel Aufwand zu betreiben. Wenn Du Dir ein Fußballspiel ausgesucht hast und die besten Wettoptionen suchst, kannst Du beispielsweise mit ein paar Klicks die verschiedenen Varianten der Doppelten Chance durchspielen und die Quoten und die potentiellen Gewinne vergleichen. Wenn Du dann zu der Auffassung kommst, dass eine Doppelte Chance eine attraktive Wette ist, kannst Du meist mit einem weiteren Klick die Wette bereits platzieren. Allerdings solltest Du grundsätzlich darauf achten, dass Du auch bei der Doppelten Chance keine übereilten Entscheidung triffst, sondern in aller Ruhe prüfst, ob sich eine konkrete Wette lohnt.

Es ist in vielen Fällen lohnenswert, nicht nur bei einem Buchmacher zu schauen, sondern die Quoten bei verschiedenen Buchmachern miteinander zu vergleichen. Es kann durchaus sein, dass bei dem einen Wettanbieter eine Doppelte Chance nicht attraktiv ist, während beim nächsten Wettanbieter die Doppelte Chance die beste Wettoption ist. Wer ab und zu einmal eine Doppelte Chance nutzt, zum Beispiel um bei einem Pokalspiel eine Außenseiterwette abzusichern oder bei einem offenen Spiel zwischen zwei gleichstarken Mannschaften eine zusätzliche Gewinnoption zu bekommen, kann häufig von der Doppelten Chance profitieren. Du solltest allerdings vermeiden, aber, bei jeder 3-Wege-Wette die Doppelte Chance zu nutzen, denn ansonsten verzichtest Du freiwillig zu oft auf höhere Quoten. Ansonsten gilt, dass es noch viele andere interessante Wettoptionen für Fußballspiele gibt und die Kunst eines erstklassigen Sportwetten-Profis darin besteht, bei jedem einzelnen Spiel die besten Wettoptionen zu finden. Nicht zuletzt macht es auch viel Spaß, bei Sportwetten nicht nur die einfachen Optionen wie die Siegwette oder die Unentschieden-Wette zu verwenden, sondern auch Varianten wie die Doppelte Chance zu nutzen und auf diese Weise die strategischen Möglichkeiten zu erweitern.

Das könnte Dich auch interessieren:

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?





Empfiehl uns